08th Aug2015

GamesCom 2015 – Teil 2

by Carney

Weiter geht es mit Teil 2 meines GamesCom 2015 Berichtes. Der erste Teil war schon recht lang, aber noch habe ich bei weitem nicht alles erzählt … daher geht es hier direkt locker flockig weiter …

Plants vs. Zombies: Garden Warfare 2 auf der GamesCom 2015

Plants vs. Zombies: Garden Warfare 2 auf der GamesCom 2015

Ich bleibe erstmal noch bei EA, denn mit Plants vs. Zombies: Garden Warfare 2, gibt es auch in dieser Serie eine Fortsetzung. Wie schon die Vorgänger verspricht das Spiel eine Menge Spaß und Humor. Dieses mal allerdings haben die Zombies die Vorgärten eingenommen und Zomburbia aufgebaut. Es sind also erstmals die Pflanzen die auf der angreifenden Seite stehen. Damit aber nicht genug, gibt es einen spielbaren “Backyard Battleground” in dem ihr Missionen sowohl für Crazy Dave, als auch Dr. Zomboss auswählen könnt. Diese Missionen könnt ihr dann auch gemeinsam mit Euren Freunden spielen und hoffentlich bestehen. Zur Seite stehen Euch dabei 6 ganz eigene spielbare Charaktere. Jeder mit besonderen Fähigkeiten und jeweils 3 pro Seite. Auf der Seite der Pflanzen ziehen aus der Vergangenheit Rose, der Gegenwart Kernel Corn und aus der Zukunft Citron mit Euch in die Schlacht. Für die Zombies treten Captain Deadbeard, Super Brainz und Imp & Z-Mech für euch an. Wer während der GamesCom noch vorbestellt, bekommt als alternatives Aussehen für den Mech den Z7 Grass Effect Mech. Ja liebe Fans, das ist ein kleiner Seitenhieb in Richtung Bioware und gilt natürlich Mass Effect.

Der Grass Effect

Der Grass Effect

Alles in allem stehen Euch 8 Game Modes, 6 neue Klassen und damit insgesamt 14 Klassen und bereits 12 Karten zum Spielstart zur Verfügung. Das ganze lässt sich Solo, als Couch CoOp (der gute alte Splitscreen) oder auch Online spielen. Zusätzlich verspricht EA auch wieder kostenlose Content Updates, so das hier für langen Spielspaß gesorgt sein sollte. Das Spiel erscheint voraussichtlich im Frühjahr 2016 – GamePlay Trailer

Im Anschluss bin ich dann kurz über den Stand von Ubisoft geschlendert und habe mir Assassins Creed Syndicate einmal näher angeschaut. Hier konnte man auf der Messe eine Mission Probespielen und so in die weiten Welten und Tiefen von Assassins Creed eintauchen. Für neue Spieler fehlte hier leider komplett das Tutorial, so das diese teilweise ziemlich aufgeschmissen waren. Bitte das nächste mal an eine Einweisung denken. Für alte Fans war es aber mit einem kurzen Blick auf die Tastenbelegung getan und schon ging es los.

Eine Gang aus Assassins Creed Syndicate auf der GamesCom 2015

Eine Gang aus Assassins Creed Syndicate auf der GamesCom 2015

Die Mission bestand daraus einen mehr oder minder freundlichen Herren um die nächst beste Ecke zu bringen. Auf dem Gelände gab es noch zwei weitere wichtige Leute denen geholfen werden konnte. Um durch die reichlich vorhandenen verschlossenen Türen zu gelangen musste man sich noch einen Schlüssel besorgen. Hilfreich waren dabei die üblichen Werkzeuge wie Rauchbomben, der Enterhaken, Attentate und so weiter und so fort. Eine neue Waffe / ein neues Werkzeug wurde weder erwähnt, noch ist es mir aufgefallen.

Neu hingegen dürften die Banden aus der Unterwelt Londons sein, welche ich im Spiel allerdings leider nicht gefunden und daher nicht näher kennen lernen durfte. Als ich allerdings den Spielraum verlassen habe, hat mich eine solche Bande abgefangen und erstmal ordentlich vermöbelt … Autsch. Das Spiel erscheint voraussichtlich am 23. Oktober 2015 – Trailer

Die Erde in Anno 2205 - Quelle: Ubisoft

Die Erde in Anno 2205 – Quelle: Ubisoft

Weil ich schon mal auf dem Stand von Ubisoft war, habe ich mir auch das neue Anno direkt näher angeschaut. Mit dem bereits 6. Teil der Serie bringt uns Anno 2205 und Ubisoft noch weiter in die Zukunft. Wichtig war es den Entwicklern, das sich alle Gebäude bewegen, so das der Spieler direkt sieht wie gut die Produktivität ist, oder ob etwas nicht stimmt. So sind es keine grauen Klötze mit verschiedener Bemalung, nein man kann die Herstellung in einer Fabrik zum Teil sehr detailliert beobachten. Das jedoch war bei weitem nicht die einzige Neuerung, denn damit kann sich Anno 2205 wirklich sehen lassen. Spielstände werden jetzt beispielsweise als Session behandelt, die auch in einem neuen Spiel weiter laufen. So ist es möglich mit den Spielständen Handel zu treiben, oder auch die nötigen Ressourcen für den Aufbau zu übernehmen um sich diese teilweise langwierige Phase sparen zu können.

Die Arktis in Anno 2205 - Quelle: Ubisoft

Die Arktis in Anno 2205 – Quelle: Ubisoft

Diese Funktion dürfte auch bei der Besiedelung der Arktis enorm wichtig sein. Durch die unglaubliche Kälte der Umgebung muss sich der Spieler hier eine völlig neue Planung angewöhnen. Als erstes müssen Industriekomplexe errichtet werden, denn diese produzieren als Abfallprodukt in ihrer Umgebung die Lebenswichtige Wärme. Nur hier können die Wohngebäude sinnvoll platziert werden. In der Arktis findet man auch die notwendigen Ressourcen um seinen Flug zum Mond und dessen Besiedelung zu ermöglichen. Dieser bietet dann erneut einzigartige Ressourcen und neue Herausforderungen. Hier sollten Schilde platziert werden, damit die Gebäude vor den Meteoriten geschützt sind. Bauen außerhalb dieses schützenden Schildes führt zu “instant dead” wie ein Entwickler betonte.

Neu ist auch, das Militär Operationen hier optionale Missionen sind. Diese sind für den Spielverlauf nicht zwingend notwendig und vor allem, sie starten erst, wenn der Spieler das möchte. Dort lassen sich allerdings seltene Ressourcen finden, welche für den Ausbau von Modulen genutzt werden können. So kann eine Miene z.B. bei gleicher Größe auf eine Produktivität von 300% gebracht werden. Es ist also durchaus lohnenswert diese Missionen zu spielen. Für mich persönlich war auch die Nachricht, das eine Online Verbindung lediglich zur Aktivierung des Spieles erforderlich ist, eine sehr gute Nachricht. Spinnende Leitungen oder Anno Server beeinträchtigen damit nicht mehr den Spielspaß daheim. Das Spiel erscheint voraussichtlich am 3. November 2015 – Trailer 

Weiter zu Teil 3 …

Off
07th Aug2015

GamesCom 2015 – Teil 1

by Carney

Pünktlich um 9 Uhr am Mittwoch öffnete die GamesCom 2015 ihre Pforten für das Medien- und Fachbesucher Publikum. Auf meinem Terminkalender stand für heute lediglich die EA Pressekonferenz. Ich habe zwar auch Einladungen zu anderen Pressekonferenzen bekommen, allerdings habe ich bei jeder Einladung genau abgewägt, ob ich der Meinung bin, das sich der Besuch lohnt. Wenn ein Hersteller kein neues Spiel auf den Markt bringt, sondern lediglich eine neue Erweiterung, dann war mir das keine ganze Pressekonferenz wert. Daher habe ich mir den restlichen Tag lieber frei gehalten, um durch die noch einigermaßen leeren Hallen zu schlendern und mich in Ruhe umschauen zu können.

Gestartet ist mein Tag aber wie gesagt auf dem EA Stand mit der Pressekonferenz. Für die Konferenz war erneut der gesamte Stand aktiv und viele große Leinwände zeigten der anwesenden Presse die kommenden Hits von EA. Auf dem Programm stehen Titel wie Fifa 16, Mirrors Edge, Star Wars Battlefront, SIMs 4, Need for Speed und auch ein neues Plants vs. Zombies.

Mirror's Edge Catalyst - Quelle: EA

Mirror’s Edge Catalyst – Quelle: EA

Unter anderem wurde Mirrors Edge Catalyst vorgestellt. Nachdem der erste Titel doch ziemlich gefloppt ist, macht der Trailer und auch das Live Play Hoffnung auf diesen neuen Teil. Erneut sind große und weite Städte begehbar und es gibt natürlich auch wieder Aufträge und Missionen. Eine solche haben wir im Live Play erlebt und drangen in das Bürogebäude einer großen Firma ein. Diese Firma allerdings schien doch sehr an Forschung interessiert zu sein und diese war wohl auch nicht unbedingt so ganz legal. Die Heldin Faith drang also vor ins innere der Firma und nuzte dazu ihre Fähigkeiten. Sie sprang über Abgründe, kletterte Wände hoch und hangelte sich an Rohren unter der Decke entlang. Am Ziel traf sie auf einen weiteren Eindringling, der sich gerade in den Hauptrechner der Firma hackte. Dieser Eindringling wurde jedoch entdeckt und unschädlich gemacht. Sein Handy jedoch lag plötzlich unserer Heldin fast zu Füßen. Diese schnappte sich also das Handy und wurde dabei endgültig entdeckt. Die Flucht aus dem Gebäude bestand daher aus reiner Aktion mit vielen Schüssen auf Faith, und einigen Schlägen und Tritten gegen die Gegner, denn Faith selbst ist wie immer unbewaffnet.

Mirror's Edge Catalyst - Quelle: EA

Mirror’s Edge Catalyst – Quelle: EA

Mirror’s Edge Catalyst spielt in einer großen “Open World” Stadt. Der Spieler kann diese Stadt vom höchsten Hochhaus bis hinab in die Tiefen der Kanalisation erkunden. Wenn man auf der Karte ein Ziel markiert, dann gibt einem die “Runners View” einen möglichen Weg zum Ziel vor. Von diesem darf man aber natürlich auch abweichen und die Welt ausgiebig erkunden. Sollte Faith bei den waghalsigen Manövern einmal abstürzen und sterben, dann stirbt sie zum Glück nicht wirklich. Es gibt einen schnellen Respawn ohne lange Ladezeiten und der Spieler kann an nahezu dem gleichen Ort seine Reise fortsetzen. Besonders beeindruckend ist es, das sich Faith absolut ruckelfrei von Sprung, abrollen zu Tritt bewegt. Dievorraussichtliche Veröffentlichung ist am 25. Februar 2016 – Gameplay Trailer

Star Wars Battlefront - Quelle: EA

Star Wars Battlefront – Quelle: EA

Auch Star Wars Battlefront wurde unter dem lauten Applaus der Publikums vorgestellt. Es sei kurz erwähnt, das es auch eine Erweiterung zu Old Republik (Knights of the fallen Empire) geben wird, allerdings stand Battlefront ganz klar im Vordergrund. Bei Battlefront wird es sowohl einen Singleplayer, als auch einen Multiplayer Modus geben. Im Singleplayer kann man sich die Seite auf der man kämpft aussuchen und verschiedene Missionen spielen. Der Multiplayer Modus, genannt Fighter Squadron, ist eine Luftschlacht zwischen dem Imperium und den Rebellen. Es können maximal 20 Spieler (10 vs. 10) gegeneinander antreten, was für einen reichlich überfüllten Luftraum sorgt. Es wird verschiedene Figuren geben, die auch verschiedene Fähigkeiten haben, die in den verschiedenen Missionen verschiedene Vor-, aber auch Nachteile bringen können. Alles in allem ist das Spiel wieder ein typisches Star Wars, bei dem auch auf viele Wünsche der Fans eingegangen wurde. Die vorraussichtliche Veröffentlichung ist am 8. Dezember 2015 – Fighter Squadron Trailler

Die SIMS 4, Get Together

Die SIMS 4, Get Together

Auch für SIMs 4 wird es mit Get Together ein neues AddOn geben. Mit Get Together führt uns EA nach Windenburg, einem Ort der sich von der bisherigen SIMS Welt unterscheidet. Vorbild war der europäische Stil, der sich in vielen Orten sehr gut wieder erkennen läßt. Bei der Pressekonferenz wurde die Bühne kurzerhand in eine große Party verwandelt, um eben zusammen zu kommen.

In dieser neuen Erweiterung lassen sich auch so genannte “Clubs” bilden. Clubs sind eine Art Gang oder feste Gruppe von SIMs. Einer der SIMs ist der Anführer der Gruppe und die Mitglieder tappern diesem voller Begeisterung hinterher. Sie versuchen sich auch zu kleiden wie der Anführer und zu handeln wie der Anführer. Sehr witzig ist, das man die Clubs konfigurieren kann und ihnen so gewisse Regeln auferlegen kann. So kann man beispielsweise festlegen, das der eine Club bestimmte andere Clubs nicht wirklich mag. Interaktionen mit diesem Club würden nun dazu führen, das die Mitglieder damit nicht einverstanden sind und den Anführer im dümmsten Fall aus dem Club rauswerfen. Das bietet sicherlich einige lustige Möglichkeiten im Spiel. Allerdings geben die Mitglieder auch in anderen Situationen direktes Feedback. Bei der Kleidungswahl beispielsweise sieht man direkt ob die Wahl bei den anderen ankommt, oder eben auch nicht. Dievorraussichtliche Veröffentlichung ist im November 2015.

Fifa 16 - Quelle: EA

Fifa 16 – Quelle: EA

Natürlich wird es auch im nächsten Jahr wieder ein Fifa 16 geben und dieses mal sogar das erste mal auch mit Frauen Mannschaften. Damit ist auch in Fifa der Frauenfussball angekommen. Besonderer Augenmerk wurde erneut auf die Realität gelegt und so wurden die Spieler erneut eingeladen für Nahaufnahmen und Bewegungsaufnahmen. Neu ist auch, das Original Kommentatoren das Spielgeschehen kommentieren und so echte Stadion Atmosphäre ins heimische Wohnzimmer zaubern. Gemeinsam mit neuen Spielmodi (Team Draft) und neuen Stadien ist das Paket komplett und Fifa 16 wird den Fans wieder eine ganze Menge Spaß machen und bringen. Dievorraussichtliche Veröffentlichung ist im September 2015 – Draft Trailer

Unravel - Quelle: EA

Unravel – Quelle: EA

Besonders viel Spaß verspricht auch Unravel mit dem kleinen Helden Yarni. Die Orte dieses Spiels entspringen zu einem großen Teil den Erinnerungen aus der Kindheit der Macher von coldwood in Schweden. Die Hintergrundgeschichte hinter diesem Spiel ist, das Yarni wieder zu seiner Familie zurück möchte. Mit jedem Schritt jedoch wikelt sich das Garn weiter ab und Yarni wird dünn und dünner, bis ein weiterer Schritt nicht mehr möglich ist. Allerdings gibt es in der Welt zum Glück auch neues Garn an dem sich Yarni wieder auffüllen kann. Die Welt wird durchquert in dem Yarni sein eigenes Garn nutzt. So kann er nach links wieder am eigenen Garn hochklettern, sein Garn als Lasso werfen, es an manchen Stellen verknoten und Brücken oder Trampoline damit bilden. So sind manche Stellen nicht all zu leicht zu überwinden und bringen reichlich Spiel- und Rätselspaß mit sich.

Weiter zu Teil 2 …

Fifa 16 auf der EA Bühne mit Profispielern.

Fifa 16 auf der EA Bühne mit Profispielern.

Unravel spielbar auf der GamesCom 2015

Unravel spielbar auf der GamesCom 2015

Off
29th Jul2015

XI. Amphi Festival 2015

by Carney

Das XI. Amphi Festival 2015 fand erstmals im “Amphi Eventpark” in Köln statt. Dieser Eventpark umfasst die Lanxess Arena, die umliegende Fläche und das Hänkelmännchen. Dafür wurde das gesamte Gelände umzäunt und der Einlass fand direkt hinter dem Parkhaus statt. Das Parkhaus war für Besucher des Amphi Festivals von Samstag bis Sonntag kostenlos, was die Parksituation sehr entspannt hat. Auch haben so einige in der Nacht von Samstag auf Sonntag das Auto lieber stehen lassen, was sicherlich auch vernünftig war.

Der Plan vom Amphi Festival 2015

Der Plan vom Amphi Festival 2015

Es gab insgesamt drei Bühnen, die große Hauptbühne in der Lanxess Arena selbst, die kleine Orbit Bühne und die Greenstage waren beide draußen und Open Air. Diese beiden Bühnen konnte leider am Samstag nicht bespielt werden, da aufgrund einer Unwetterwarnung die Behören alles unter freiem Himmel verboten haben. So durften draußen weder die vielen Händler, noch die Gastonomie und erst recht nicht die Bühnen geöffnet und genutzt werden. Dank der Lanxess Arena mit ihren über 18.000 Sitzplätzen, einem gigantischen Stehbereich und den vielen Möglichkeiten in den Katakomben, Gängen, Treppen, … musste das Amphi Festival im Gegensatz zu so manch anderem Festival an diesem Wochenende aber nicht gänzlich abgesagt werden. Das Programm wurde angepasst, die Umbaupausen verkürzt und am Sonntag wurde auf allen Bühnen so früh wie irgend möglich angefangen um Künstlern und Besuchern das best mögliche Amphi Festival zu bieten. Ein Lob an den Veranstalter.

So kam es auch, das bereits in den frühen Stunden am Samstag, die große Bühne bespielt wurde und auch schon viele Fans dort waren. Manche Bands dürften deutlich mehr Publikum bekommen haben, als wenn alle Bühnen geöffnet gewesen wären. Der Stimmung war das sehr zuträglich und so wurde bereits ab 10:30 ausgelassen gefeiert und getanzt.

Kleine Notiz aus dem Backstage …

Viele Besucher waren nicht gerade begeistert, das die Bühnen geschlossen bleiben mussten. Allerdings war diese Situation auch für die Künstler nicht einfach. Mir wurde zugetragen, das so manche Künstler sich Backstage gegenseitig Trost zusprechen mussten, da sich viele auf den Auftritt gefreut hatten, dieser nun aber nicht statt finden konnte. Auch die Kollegen von der Presse waren teilweise etwas unschlüssig und saßen im VIP Bereich herum. Sie waren auf 3 Bühnen eingestellt und somit mit zu vielen Kollegen angereist. Auch die gerne fotografierte Flaniermeile ist am Samstag ausgefallen, was so manchen Fotographen ein kleines Tränchen in die Augen getrieben hat.

Schöngeist auf dem Amphi 2015

Schöngeist auf dem Amphi 2015

Die offizielle Eröffnung des Amphi 2015 machte Schöngeist, auch wenn durch Programmänderung bereits eine Band davor gespielt hatte. Timur freute sich sehr über die bereits so volle Halle und die Stimmung. Das merkte man bei seinen kurzen Moderationen, aber auch am Auftritt und der Performance selbst. Die Band genoss die Stimmung und die riesige Arena sichtlich. Viel zu kurz war der Auftritt für so manchen Besucher, aber auf Festivals lässt der Zeitplan Zugaben nun mal nicht zu.

 

Etwas später habe ich mich noch mit Timur für ein Interview getroffen. Dieses werde ich Euch nach Ausstrahlung auf Radio Schlag-Fertig zur Verfügung stellen.

Chrom auf dem Amphi Festivall 2015

Chrom auf dem Amphi Festivall 2015

 

Nach einer kurzen Pause und voll im Zeitplan starteten die zwei Jungs von Chrom ihr Programm und sorgten mit ihren elektronischen Klängen schnell wieder für Stimmung. Auch sie kamen in den Genuss einer gut gefüllten und Feierwütigen Halle.

 

Aufgrund der Sperrung des Open Air Bereiches, wurde im Laufe des Tages das Programm ein wenig angepasst. Schnell war klar, das X-RX in die Halle verlegt wurde und natürlich auch das einige Zeiten angepasst werden mussten.

P1070510Etwas enttäuschend aus meiner Sicht war das EBM Urgestein DAF. Nach meinem Geschmack haben seine Lieder für die heutige Zeit zu wenig Text. Auch konnte man beobachten wie die Menge vor der Bühne von Lied zu Lied ruhiger wurde und schließlich nur noch still da stand. Gabi Delgado-López selbst hat während seines Auftritts gute 10 Liter Wasser auf dem Bühnenboden verteilt, da er sich nach jedem Song einen Großteil der Flasche über den Kopf kippte. Nach ihm wurde also nicht nur umgebaut, sondern auch gewischt, damit die Bühne für die nächste Band wieder so gut wie möglich trocken gelegt war.

The Birthday Massacre, konnte die Stimmung in der Halle allerdings sehr schnell wieder heben. Die kanadische Band heizte den Feierwütigen wieder ordentlich ein und brachte die Halle erneut zum beben.

 

Amphi Festival 2015

Amphi Festival 2015

Am Sonntag war dann endlich der komplette Außenbereich geöffnet. Die Händler konnten ihre Läden öffnen und die kaufwütigen Massen konnten sich auf mehr als nur ein Gebäude verteilen. So mussten dieses nicht erneut zeitweise wegen Überfüllung geschlossen werden. Auch die Gastromonie zeigte heute ihre gesamte Vielfalt, so das wirklich für jeden Geschmack etwas dabei war. Und last but not least, die Flaniermeile war endlich eröffnet und so konnten auch die darauf spezialisierten Fotographen auf die Pirsch gehen.

Auf dem Programm für Sonntag standen unter anderem Bands wie Oomph!, der für seine Shows bekannt ist und natürlich nicht enttäuscht hat. Auch wurden heute allen Bühnen so früh wie irgendmöglich bespielt, um möglichst viele Bands vom Vortag noch nachholen zu können. In der Lanxess Arena begann das Programm bereits um 10:30 und die beiden Bühnen im Außenbereich starteten nahezu pünktlich um 12:00. Früher durfte Open Air leider nicht gestartet werden.

Ich selbst habe mir heute, etwas angeschlagen, leider nicht wirklich viele Auftritte angesehen. Dafür entschuldige ich mich bei allen Lesern und werde in Zukunft eine weitere Übrenachtung einplanen, damit alles etwas entspannter wird.

Stahlmann auf dem Amphi Festival 2015

Stahlmann auf dem Amphi Festival 2015

Erwähnenwert ist aber in jedem Fall der Auftritt der Band Stahlmann. Diese wurden als erste Band des Festivals aus dem Bereich “Neue Deutsche Härte” angekündigt und sie wurden von vielen Fans bereits erwartet. Im Laufe des Auftrittes lockte der Sound weitere Besucher in die Halle und so füllte sich der Stehbereich noch deutlich.

 

Alles in allem läßt sich sagen, das XI. Amphi Festival im neuem Amphi Eventpark hat seine Taufe gut überstanden. Das neue Gelände bietet eine ganze Reihe an Vorteilen, die alleine damit anfangen, dass das Festival nicht abgesagt werden musste. Auch gab es wohl noch nie so viele Toiletten, Gastromonie und überdachten, klimatisierten Platz. Manche Besucher trauerten dennoch der Nähe zum Rhein und der Strandbar nach, die sie in den vergangenen Jahren so lieb gewonnen hatten. Auch die Nähe zum Rheinpark war leider nicht mehr gegeben, in den sich viele für eine kleine Pause zurück gezogen haben. Aber wie immer im Leben gibt es eben Vor- und Nachteile. Meiner bescheidenen Meinung nach, haben die Vorteile aber dennoch gewonnen.

Off
23rd Jul2015

Life is Strange

by Carney

Im Januar 2015 hat Square Enix mit dem Adventure-Drama “Life is Strange” ein Spiel rausgebracht über das danach viel geredet und berichtet wurde. Dieses englische Adventure in fünf Episoden hat es wirklich in sich, davon konnte auch ich mich überzeugen. Ein Spiel, welches sowohl in Steam als auch unter Let’s Playern zu Gesprächsstoff geworden ist. Die wachsende Fan Gemeinde kann es kaum noch abwarten, bis endlich Episode vier veröffentlicht wird. Bedenkt man, das Episode zwei am 24. März und Episode drei am 19. Mai veröffentlicht wurden, dann kann man diese Erwartungshaltung und die vielen gespannten Blicke in Richtung Square Enix gut verstehen.

Nun, heute war es dann soweit und Square Enix kündigte die Veröffentlichung von Episode 4 für den 28. Juli 2015 an. Grund genug doch nochmal einen Blick auf die vergangenen drei Episoden und den Beginn ihrer Geschichte zu werfen…

Ein surrealer Traum sucht Max heim. - Quelle: Screenshot aus Life is Strange

Ein surrealer Traum sucht Max heim. – Quelle: Screenshot aus Life is Strange

Life is Strange dreht sich um die Hauptdarstellerin Max, die Photographie an der Blackwell Acedemy studiert. Sie ist in der Gegend aufgewachsen, allerdings ist sie mit ihren Eltern gemeinsam nach Seattle gezogen. Jetzt jedoch ist sie zurück nach Arcadia Bay gekehrt um hier zu studieren, denn immerhin haben sowohl der Photographie Kurs, als auch der Professor einen sehr guten Ruf. So beginnt das Abenteuer an einem Montag wie jedem anderen als Max in ihrer Klasse sitzt und lernt … oder besser lernen sollte. Die gute Max ist nämlich eingeschlafen und schreckt plötzlich aus einem sehr surrealen Traum auf. Ein Traum von einem Tornado der sich auf Arcadia Bay und somit auch auf sie zu bewegt.

Nachdem die Stunde zu ende ist, beschließt Max sich auf der Toilette erstmal etwas frisch zu machen. Zu real ist ihr der Traum noch im Kopf und zu sehr hat er Max verwirrt. Allerdings kommt es hier noch schlimmer, denn plötzlich betritt Nathan die Mädchentoilette. Er erwartet dort ein anderes Mädchen mit dem er sich streitet. Der Streit artet aus und so zieht Nathen plötzlich eine Pistole und erschießt das andere Mädchen im Streit.

Max lernt ihre Gabe kennen, als vor ihren Augen ein Mädchen erschossen wird. - Quelle: Screenshot aus Life is Strange

Max lernt ihre Gabe kennen, als vor ihren Augen ein Mädchen erschossen wird. – Quelle: Screenshot aus Life is Strange

Jetzt aber lernt Max ihre wahre Kraft kennen und diese Kraft wird und das gesamte Spiel hindurch begleiten. Max schreit “Nein” und streckt im Schock die Hand aus und … die Zeit erstarrt. Die Szene steht still, bevor die Zeit langsam beginnt sich rückwärts zu drehen. Das Mädchen steht wieder auf, der Junge verlässt die Toilette und Max findet sich plötzlich in ihrer Vorlesung wieder …

Soweit der Beginn von Episode eins und der Beginn dieses dramatischen Abenteuers. Max kann also wann immer sie möchte die Zeit zurück drehen und ihre Entscheidungen abändern. Das kann auch sehr wichtig sein, denn jede Entscheidung kann und wird Konsequenzen haben. Diese Konsequenzen erleben wir aber nicht immer unmittelbar, sondern teilweise erst viel später und sie können den Unterschied zwischen Leben und Tod ausmachen.

Life is Strange - Quelle: Square Enix

Life is Strange – Quelle: Square Enix

Viel mehr möchte ich nun allerdings nicht verraten, denn Life is Strange sollte man selbst spielen und selbst seine Entscheidungen treffen. Nur soviel, jede Episode erzählt von nun an einen Tag in dieser ungewöhnlichen Woche von Max. Sie trifft ihre alte und beste Freundin wieder, sie offenbart dieser ihre Kraft und gemeinsam erleben die beiden in Episode zwei und drei so manches Abenteuer. Jede Episode endet mit einem Abspann der uns teilweise sehr krasse Konsequenzen und Kehrtwendungen aufzeigt. Auch sehen wir hier nochmal alle Entscheidungen die wir getroffen haben in einer Auflistung. Danach folgt ein Ausschnitt von wenigen Sekunden der auf die folgende Episode hinweist. Gerade das Ende von Episode drei dürfte so manchen geradezu geschockt haben.

Wem ich mit dem kleinen Bericht nun Lust auf mehr gemacht habe, das Spiel ist bei Steam zu haben und natürlich habe auch ich ein Let’s Play dazu. Ich wünsche Euch also viel Spaß beim anschauen, oder selbst spielen.

Off
06th Jul2015

Anna’s Quest

by Carney

Am 2. Juli 2015 erblickte Anna’s Quest das Licht der Releasewelt. Wenn man allerdings genauer hinsieht, ist das so gar nicht ganz korrekt. Anna’s Quest ist ein Point & Click Adventure mit mehreren Kapiteln aus dem Hause Daedalic Entertainment. Das Unternehmen gibt den Release ganz offiziell mit dem 02. Juli 2015 an. Allerdings finden sich auf You Tube bereits Videos aus dem Jahre 2012, was einige daher sicherlich verwirren mag. Die sinnvollste Erklärung dürfte sein, das damals Kapitel 1 als Demo oder Test veröffentlicht wurde, denn über Kapitel 1 hinaus geht keines dieser alten Videos…

Anna's Quest - Quelle: Daedalic Entertainment

Anna’s Quest – Quelle: Daedalic Entertainment

Nun aber zurück zum Spiel selbst. Anna’s Quest ist ein klassisches Point & Click Adventure. Wir begleiten dabei ein kleines Mädchen Namens Anna, die gemeinsam mit ihrem Großvater auf einem Hof mitten im Wald aufgewachsen ist. Während ihrer ganzen Kindheit hat ihr Opa strikt darauf geachtet, das Anna diesen Hof nicht verläßt um sie vor dem Bösen der Welt zu schützen. Vor eben jedem Übel warnt er sie auch immer wieder eindringlich.

Eines Tages jedoch, wird Anna’s Opa sehr krank. So krank, das er ein Heilmittel braucht um wieder gesund zu werden. Daher beschließt die kleine Anna den Hof zum ersten mal in ihrem Leben zu verlassen und das Heilmittel für ihren Großvater zu suchen. Ihr Weg führt sie durch dunkle Wälder, in hohe Türme, riesige Schlösser und finstere Verliese. Sie begegnet dabei Trollen, Füchsen, Geister, Drachen und so manch anderem Geschöpf.

So beginnt die Geschichte und natürlich geht gleich zu Anfang etwas schief. Anna wird auf ihrem Weg durch den dunklen Wald verfolgt und findet sich in einem Kinderzimmer eines hohen Turmes wieder. Dort, so erzählt ihr die Gegensprechanlage, soll sie für ein Experiment verschiedene Übungen mit machen. In diesem Zimmer startet auch das Tutorial, welches dem Spieler die Steuerung und die Gabe Anna’s erklärt. Bereits zu diesem Zeitpunkt habe ich angefangen die Märchen mitzuzählen, auf die das Spiel bezugt nimmt und welche natürlich ein klein wenig durch den Kakao gezogen werden. Diesen “Zähler” darf man während des Spieles gerne im Hinterkopf behalten, denn er wird kontinuierlich steigen. Viel tiefer möchte ich allerdings nicht auf die Geschichte eingehen, da ich sonst zuviel verraten würde und ich möchte niemanden den eigenen Spielspaß verderben.

Daedalic Entertainment erzählt uns eine märchenhafte Geschichte, welche mit einer gehörigen Portion schwarzen Humor gewürzt ist und in eine dazu passende, gezeichnete Grafik verpackt ist. Die Geschichte macht Lust auf mehr, hält den Spannungsbogen und so vergeht die Zeit in Anna’s Welt meist schneller als man denkt. Die Rätsel haben sehr unterschiedliche Schwierigkeiten, so das manche schnell gelößt sind und andere knifflig sind und einige Zeit beanspruchen um gelößt zu werden. Der einzige Wehmutstropfen ist, dass das Spiel komplett in Englisch ist. Allerdings ist es einfach verständliches Englisch und zudem gibt es deutsche Untertitel.

Vielen Dank an Daedalic Entertainment für die Freigabe für ein Let’s Play zu Anna’s Quest.

Systemvorraussetzungen

Minnimum Empfohlen
System: Windows XP (SP3)
Mac OSX 10.7
Ubuntu 12.04 (64bit)
Windows 7 / 8
Mac OSX 10.10
Ubuntu 14.04 (64bit)
Prozessor: 2GHz Dual Core 2,6GHz Dual Core
RAM: 2 GB 4 GB
Grafikkarte: Nvidia GeForce 205
AMD Radeon HD 3400 Series
Nvidia GeForce 405
AMD Radeon HD 5400 Series or higher
DirectX: 9.0c 9.0c
Festplattenplatz: 1,4GB 1,4GB
Off
13th Jun2015

Witcher 3: Wenn 40 Stunden einfach nicht reichen

by Carney

Ich weiß nicht, wie viele Stunden ich inzwischen wirklich gespielt habe, allerdings sind während des Spielens inzwischen 33 Videos mit einer Gesamtlänge von mehr als 40 Stunden entstanden. Da ich allerdings viele Reisen zwischen interessanten Orten, viele kleine Nebenquests und einfaches Wandern oder Reiten durch die Gegend nicht mit aufgezeichnet habe, ist mir nicht wirklich bewusst, wie lange ich Witcher 3 bisher insgesamt gespielt habe. Bewusst ist mir allerdings, das noch eine ganz schön lange Strecke vor mir liegt und die Hauptquest noch lange nicht beendet ist…

Geralt plaudert mit einem Werwolf - Bild aus The Witcher 3: Wild Hunt

Geralt plaudert mit einem Werwolf – Bild aus The Witcher 3: Wild Hunt

Ok ok, das ist natürlich alles auch meine Schuld, denn ich habe mir nicht, wie Geralt seinem Pferd Plötze, Scheuhklappen aufgesetzt und bin sturr dem Weg der Hauptquest gefolgt. Nein ich bin mit wachsender Begeisterung immer schön im Zickzack links und rechts vom Weg abgewichen. Es gibt einfach viel zu viel zu sehen, zu bestaunen und zu erleben. Viele eigentlich nebensächliche Quests haben eine interessante, schöne oder auch erschreckende Geschichte zu erzählen. Die vielen vielen Hexeraufträge sind nicht einfach nur mit hinrennen, umlegen und loben lassen zu erledigen. Nein sie alle haben eine Hintergrundgeschichte die man mal mehr und mal weniger detailiert kennen lernen kann. Immer muss man erstmal rausfinden wer der wirkliche Feind ist und oft findet man später heraus, das man sich getäuscht hat.

Ich möchte hier im Text nicht zu viel spoilern, denn wer das will der kann sich die vielen vielen Let’s Plays anschauen die es zu The Witcher 3 gibt. Immerhin habe ich für dieses Spiel auch damit angefangen und alleine das zeigt wie sehr ich mich schon im Vorfeld auf das Spiel gefreut habe. Allerdings werde ich wohl nicht ganz ohne Spoiler auskommen, sorry. Ausführlich kann man meine Reise miterleben, in dem man sich meine The Witcher Playliste ansieht, welche tagtäglich wächst.

Die Festung der Hexer Kaer Morhen - Bild aus The Witcher 3: Wild Hunt

Die Festung der Hexer Kaer Morhen – Bild aus The Witcher 3: Wild Hunt

Ich möchte also von ein paar Erlebnissen berichten die ich in der Welt von The Witcher 3: Wild Hunt hatte. Beginnen werde ich nach den ersten Stunden und dem Tutorial, da ich darüber bereits in Angezockt: The Witcher 3 – Wild Hunt berichtet habe. Die fantastisch, riesige Welt von The Witcher 3 ist aufgeteilt in Weißgarten, Velen, Novigrad und Skellige. Wobei sich hier Velen und Novigrad eine große Karte teilen. Hinzu kommen dann noch zwei Festungen nämlich Wyzyma und Kaer Morhen. Die Festung der Hexer läßt sich allerdings nurselten und vor allem im Rahmen einer Hauptquest besuchen. Da diese Welt so unglaublich groß ist, wurde Geralt sein Pferd Plötze (er nennt alle Pferde Plötze) zur Seite gestellt. Für besonders weite Strecken, oder auch für Reisen zwischen den verschiedenen “Karten” gibt es die Schnellreise die an zahlreichen Wegweisern verfügbar ist. Das Aussehen dieser Wegweiser unterscheidet sich je nach Land und Leute ein wenig. Zudem ist es möglich mit einem Segelboot die Gewässer unsicher zu machen, was sich zuweilen als sehr lohnenswert erweisen kann. Ich sag hier nur “Unterwasserschätze” …

Es wäre lächerlich zu behaupten, das ich inzwischen jeden Flecken in dieser Welt gesehen habe, dafür ist sie einfach zu groß. Allerdings habe ich schon viele schöne und teilweise auch abgelegene Orte besucht und bewundert. Es lohnt sich in jedem Fall die Augen offen zu halten, denn diese Welt bietet viele Wunder. Ebenso lohnt es sich die Ohren offen zu halten und ein wenig auf die Gespräche zu lauschen, da sich auch die NPCs untereinander unterhalten und die Entwickler von CD Project Red haben auch in diese Unterhaltungen viel Zeit, Liebe zum Detail und Witz gesteckt.

Witcher3_Rittersporn

Rittersporn ist sehr überrascht… – Bild aus The Witcher 3: Wild Hunt

Ich erinnere mich beispielsweise an eine kleine Romanze mit Triss Merigold in einem Leutchturm (Youtube), bei der Seefahrer der festen Überzeugung waren von dort oben eine verschlüsselte Botschaft zu bekommen. Dabei hatten die Zauberin und der Hexer doch nur ein klein wenig Spaß. Nett sind auch die Anspielungen auf das legendäre Einhorn von Yennefer und Geralt und hey an jeder Legende ist auch was wahres dran (Youtube). Auch werde ich nie den Gesichtsausdruck von Rittersporn vergessen als Geralt ihn als etwas gesetzter bezeichnet hat (Youtube).

Auch müssen ständig und teilweise unter ein klein wenig Zeitdruck Entscheidungen getroffen werden. So habe ich beispielsweise einen Mörder verfolgt und war mir sehr sehr sicher den richtigen erwischt zu haben. Diesen habe ich dann natürlich umgehend gerichtet, damit keine weiteren Morde mehr statt finden. Allerdings habe ich ein paar Tage später doch wieder eine Leiche in Novigrad gefunden mit einem freundlichen Gruß des Mörders. Ich bin SEHR gespannt, ob mir diese Fehlentscheidung eines Tages auf die Füße fallen wird (Youtube).

Auch die Grafik ist wirklich sehenswert. Ich selbst habe “nur” eine NVIDIA GTX 770 in meinem PC und bereits mit dieser Grafikkarte spiele ich auf fast höchster Auflösung. Das einzige was ich je um eine Stufe runter geregelt habe ist die Wasserqualität und die Anzahl der Hintergrundcharaktere. Ansonsten habe ich selbst NVIDIA’s HairWorks aktiviert. Die Landschaften, Gebäude, Städte und auch Charaktere die mir The Witcher 3 dafür bietet, sind atemberaubend.

Vernon Roche erinnert sich nicht mehr so ganz an die Vorfälle aus Witcher 2. - Bild aus The Witcher 3: Wild Hunt

Vernon Roche erinnert sich nicht mehr so ganz an die Vorfälle aus Witcher 2. – Bild aus The Witcher 3: Wild Hunt

Bei all dem Lob habe ich allerdings eine Kleinigkeit, die mir als alter Mass Effect Spieler doch etwas negativ aufgefallen ist. Hat man bereits Witcher 2 gespielt, so ist es möglich einen Speicherstand zu importieren. Dabei sollen auch ein paar mehr Entscheidungen übernommen werden, als nur bei den wenigen Fragen zu Spielbeginn. Viele geradezu riese Entscheidungen werden allerdings leider ignoriert. So habe ich beispielsweise in meinem letzten Witcher 2 Durchgang zu 100% auf der Seite der Scoia’Tael gestanden und mich völlig vom Orden der Flammenrose abgewendet. Dennoch treten mir die Scoia’Tael in Witcher 3 fast schon feinglich gegenüber und Vernon Roche bezeichnet mich sogar als “alten Freund” und freut sich mich zu sehen. Das hinterlies bei mir doch ein etwas befremdliches Gefühl, aber ich bin wie gesagt durch Mass Effect hier auch sehr verwöhnt.

Da Witcher 3 ja mehrfach verschoben wurde, da es den Entwicklern einfach noch nicht fertig genug war, gab es kostenlos gleich eine ganze Reihe an DLC Versprechungen dazu. Aktuell kommen grob zwei pro Woche davon heraus und sind direkt herunterladbar. Diese DLCs bringen teilweise einfach nur Alternative Aussehen für Charaktere, Rüstungsset’s, ein neues Kartenset, aber auch vollständige Quests welche einen dann bestimmt wieder an bereits bekannte Orte zurück führen. Immerhin ist man ja doch etwas neugierig wenn man von einer Quests mit dem wohlklingenden Titel “Das Gold der Trottel” ließt.

Ich jedenfalls bin sicher, das meine Reise in die riesige Welt von “The Witcher 3: Wild Hunt” noch länger nicht vorbei ist. Es gibt noch so viele ? auf der Karte und noch so viele Quests die es zu erleben gilt. Für mich das wohl beste Spiel seit langem das seine Fans auch nicht durch die Terminverschiebung enttäuscht hat. Das Warten hat sich gelohnt!

Off
26th Mai2015

Die Vorbereitungen der nächsten Monate

by Carney

Die Festival Saison 2015 ist noch recht jung und der Sommer noch etwas zögerlich. Dennoch plane natürlich auch ich bereits die nächsten Monate. Zwei Festivals stehen dieses Jahr schon ganz sicher auf dem Programm. Zum einen ist es das XI. Amphi Festival, welches dieses Jahr erstmalig in der Lanxess Arena in Köln statt finden wird. Zum anderen ist da auch noch das Mittelalterlich Phantasie Spectaculum kurz MPS das jedes Jahr quer durch Deutschland tourt und die Besucher wie ein Magnet zu sich zieht. Diese beiden Festivals stehen im Jahre 2015 für mich schon fest auf dem Programm und natürlich werde ich Euch von da wieder einen Bericht und möglichst viele Interviews mitbringen.

In den kommenden Jahren werde ich versuchen ein wenig mehr Abwechslung rein zu bringen und vielleicht auch mal ein paar andere Festivals zu besuchen, auf denen ich bislang noch nicht war. Ich denke ein gesunder Wechsel wäre langsam mal angebracht.

Sobald ich Zusagen zu meinen Interview Anfragen habe, werde ich diese hier auflisten, so das die Vorfreude ein wenig wachsen kann.

Off
20th Mai2015

Angezockt: The Witcher 3 – Wild Hunt

by Carney

Die ersten Schritte durch den dritten Teil der Witcher Trilogie sind getan. Meine Erwartungen wurden von Wild Hunt nicht nur erfüllt, nein sie wurden übertroffen. Bereits der Vorspann ist wirklich sehenswert und auch wenn mein PC (vom Monitor mal ganz abgesehen) keine 4k hergibt … Sorry aber die Qualität ist HAMMER!

Die Jagd beginnt noch sehr entspannt.

Die Jagd beginnt noch sehr entspannt.

Aber erstmal von Anfang an. Wie viele musste ich Tagsüber noch ins Büro und so lang das Spiel installiert aber ungespielt daheim rum. Während des Tages musste ich immer mal wieder daran denken und so ist es wohl nicht verwunderlich, das ich den Feierabend heute besonders herbei gesehnt habe. Kaum daheim angekommen war auch schon der PC, das Spiel und natürlich die Streaming und Aufnahme Software gestartet.

Nach einem hübschen Vorspann landete man erstmal im Menü, dort habe ich natürlich ein paar Einstellungen direkt mal angepasst und den entspannten Geralt vor seinem neusten Abenteuer bewundert. Hier lief natürlich bereits der Stream in Richtung Twitch und auch zu Youtube werden die Videos noch ihren Weg finden. So könnt ihr mich bei dieser Reise begleiten.

Nach einem Traum, der zugleich das Tutorial war, finde ich mich mit meinem Lehrer und Meister Vesemir im Prolog wieder, welcher in Weißgarten spielt. Der Prolog kan ja schon recht lange dauern, hab ich gehört und jetzt, tja jetzt weiß ich das auch. Kurz um ich habe bisher grob 3 Spielstunden hinter mir und bin nach wie vor in Weißgarten und Umgebung. Allerdings habe ich auch wirklich nicht vor einfach nur gradeaus, ohne nach links und rechts zu schauen, der Hauptquest zu folgen. Nein, ich möchte Witcher 3 erleben und die Welt erkunden. daher werde ich wohl deutlich länger brauchen als die geschätzten 20 Stunden in denen man das Spiel schaffen kann.

Geralt in Weißgarten, kurz vor seiner ersten Schlägerei.

Geralt in Weißgarten, kurz vor seiner ersten Schlägerei.

So ziehe ich nun den ersten Tag durch diese große Openworld und bekomme bereits im Prolog die ersten Eindrücke, wie groß diese Welt wirklich ist. Neben den Wegen hängen Schilder oder Plakate und sie alle kann man lesen, manche davon geben Hinweise und Quests. Auch die Leute sind mehr oder minder freundlich und sprechen mit dem Hexer und haben natürlich ebenfalls so einige Aufträge zu erfüllen. Wie meinte Geralt gestern; “Das ist nun wohl mein erster Pfannenauftrag”…

Die Grafik ist auch auf den hohen Einstellungen schon wirklich sehenswert und viel höher möchte ich auch tatsächlich nicht gehen. Immerhin muss mein PC nebenbei noch Aufzeichnen und / oder Streamen können. Auch dafür muss noch etwas Reserve da sein, allerdings läuft es bisher wunderbar ruckelfrei und somit bin ich zufrieden gestellt. Mal sehen, vielleicht teste ich heute Abend in Teil 4 meiner Videos mal die Grafikeinstellungen ein wenig aus. Dann könnt ihr Euch selbst einen Eindruck machen.

Ich jedenfalls fühle mich wohl in dem neuen Abenteuer und freue mich schon auf viele alte Freunde und Bekannte, auch wenn ich wohl nicht alle wieder treffen werde. Auch bin ich sehr gespannt auf die vielen kleinen Witze, Seitenhiebe, Quests, Monster und all das was CD Project noch so für uns bereit hält. Mein erster Bericht zu The Witcher 3 endet damit, denn nun ist es angezockt und jetzt muss ich mir erstmal einen Überblick verschaffen. Es wird aber bestimmt noch einen zweiten Bericht, nach einigen weitern Spielstunden und Tagen, geben.

Mein YouTube-Playliste: goo.gl/fuLpmH

Off