01st Feb2016

Rise of the Tomb Raider

by Carney
Rise of the Tomb Raider von Square Enix - Quelle: Square Enix

Rise of the Tomb Raider von Square Enix – Quelle: Square Enix

Letzte Woche war es soweit, Lara Croft’s neustes Abenteuer ist für den PC erschienen. Auch ich habe mir diesen neuen Teil als mein erstes Tomb Raider mal etwas näher angeschaut. Natürlich ist mir auch klar, das es nicht Lara’s neustes, sondern eigentlich sogar ihr aller erstes Abenteuer ist, denn dieses mal schlüpft der Spieler in die Rolle der noch sehr jungen Lara Croft.

Für mich ist dieser Ausflug in die Welt von Tomb Raider neu und doch auch beeindruckend. Im Gegensatz zu den meisten anderen Spielen, welche aktuell erscheinen, glänzt Rise of the Tomb Raider nicht mit einer Open World. Hier bekommt man eine Karte vorgegeben, in der es genaue Wege gibt die man benutzen darf. Immerhin kann man sich auf mehreren Ebenen bewegen. So kann Lara sowohl schwimmen und tauchen, als auch auf Bäume klettern und sich springend fortbewegen. Zu Beginn meiner Spielzeit dachte ich noch, das diese Einschränkung mich stören würde. Immerhin hat man sich doch inzwischen sehr an die Bewegungsfreiheit von OpenWorld gewöhnt. Die atemberaubende Grafik macht diesen Nachteil aber schnell wieder weg. Oft bin ich an einer Kippe oder auf einem Turm einfach stehen geblieben und habe mich ganz in Ruhe umgesehen. Die Fernsicht und die Landschaft sind wirklich großartig und in der PC-Version und dank der Zusammenarbeit mit NVIDIA wird die Grafikkarte optimal genutzt. Dennoch ist die Grafik nicht ganz so hungrig wie bei so manch anderem Spiel, so das schon deutlich günstigere Modelle mit einer echt guten Grafik glänzen können. (Systemanforderungen)

Die Geschichte beginnt in den frühen Jahren von Lara’s Leben. Einige Rückblenden erklären die Zusammenhänge und zeigen sogar Lara’s Kindheit und einige Zusammentreffen mit ihrem Vater. Ihr Vater war einem Geheimnis auf der Spur, wurde mehr oder minder für verrückt erklärt und hat in einer letzten Expedition versucht den Ruf der Familie Croft wieder herzustellen. In diese Fußstapfen tritt nun die kleine Lara. Auch sie hat in der Vergangenheit ihrem Vater nicht glauben wollen, ist dann aber zu den gleichen Schlüssen gekommen. Nun folgt sie den Spuren ihres Vaters und versucht selbst die verlorene Stadt zu finden.

Rise of the Tomb Raider von Square Enix - Quelle: Square Enix

Rise of the Tomb Raider von Square Enix – Quelle: Square Enix

Der Weg führt Lara und ihren Vertrauten ins winterliche Sibirien wo sie allerdings leider ohne Auto und Ausrüstung strandet. All das muss sich Lara nun mit Hilfe des Spielers beibringen und selbst bauen. So steht man zu beginn des Spieles nur mit zwei Eispickeln und einem Bogen da um damit die Umgebung zu erkunden und sich gegen allerlei Gegner durchzusetzen. Immer wieder ploppt ein kleiner Tutorial-Hinweis auf, in dem neue Fähigkeiten erklärt werden. Gerade als Neuling ist das wirklich sehr hilfreich um sich mit den verschiedenen Fähigkeiten von Lara vertraut zu machen. Nach und nach entwickelt sich die kleine unschuldige Lara zu einem respektablen Gegner, die sich ihren Weg durch die Gefahren der Wildnis bahnt.

Weiter begleitet man Lara Croft durch einen Gletscher in dem es auch ein Rätsel zu lösen gibt. Auf dem Weg lernt man im eiskalten Wasser das tauchen und kann fast schon Mitleid mit der bibbernden Lara empfinden. Das Rätsel selbst ist ein erster Vorgeschmack auf kommendes. Noch ist es recht einfach gehalten, man muss “lediglich” ein im Gletscher gefangenes Schiff erklettern. Teilweise ist das Timing hier sehr von Bedeutung. Hat man den Gletscher schließlich hinter sich gelassen sieht man eine große Basis vor sich. Die Gruppe “Trinity” hat sich hier nieder gelassen und ist wohl, zumindest teilweise, hinter dem gleichen Ziel her. So kommen sich Trinity und Lara in die Quere und das Abenteuer beginnt.

Meine YouTube Let’s Playliste: https://goo.gl/M5K20o

Rise of the Tomb Raider von Square Enix - Quelle: Square Enix

Rise of the Tomb Raider von Square Enix – Quelle: Square Enix

Off
26th Okt2015

Valhalla Hills

by Carney
Valhalla Hills von Funatics und Daedalic Entertainment - Quelle: Funatics

Valhalla Hills von Funatics und Daedalic Entertainment – Quelle: Funatics

Bereits auf der GamesCom habe ich dieses Spiel in einer kurzen Vorführung kennen gelernt. Da ich es auf den ersten Blick gelungen fand, habe ich weiter nachgefragt und so einen Steam Key für den Early Access bekommen. Damit ist es mir möglich ein wenig tiefer in Valhalla Hills einzutauchen und die Wikinger auf ihrer schweren Reise zu begleiten. Es handelt sich bei Valhalla Hills um ein klasisches Aufbauspiel, das allerdings dennoch vom Standard abweicht. Es erinnert stark an die alten Siedler Spiele und das ist auch den Entwicklern bewusst. Aber kommen wir erst mal zur Hintergrund Geschichte …

Die Wikinger sind bekannt dafür, das es ihnen an Mut und Ehre nicht mangelt. Nach ihrem Tode kehren sie in Walhalla ein und feier, saufen und speisen mit Odin an seiner Tafel. Soweit so gut, doch leider kam der Tag an dem Odin nicht mehr zufrieden war mit diesen Wikingern. Er schickte sie zurück auf die Erde um zu beweisen das es ihnen nach wie vor nicht an Ehre mangelte. Erst wenn sie das bewiesen haben, sollten sie zurück kehren nach Walhalla.

Valhalla Hills von Funatics und Daedalic Entertainment - Quelle: Funatics

Valhalla Hills von Funatics und Daedalic Entertainment – Quelle: Funatics

So sind die armen Wikinger nun also zurück auf der Erde. Sie landen auf einer Insel, findet sich an einem Startpunkt wieder und müssen diese Insel nun erkunden. Die Größe der Insel und auch des Berges auf der Insel wächst von Level zu Level und macht es so schwerer das Portal zu erreichen, denn nur durch dieses Portal können die mutigen Wikinger dsa Level beenden und im nächsten fortfahren. Auf dem Weg müssen sie selbst für Ihre Versorgung sorgen. So braucht es Holzfäller, Jäger, Baumeister und und und um dem Portal näher zu kommen. Das Portal selbst ist dann auch noch bewacht. Diese Wächter können Priester besänftigen, so das die Wikinger freies Geleit bekommen. Die Opfer, welche dafür nötig sind, werden aber von Level zu Level höher und schwerer zu bekommen. Über kurz oder lang bleibt den Wikingern also nichts anderes übrig, als zu Schwert, Schild und natürlich Met zu greifen. Damit stellen sie sich den Wächtern entgegen und versuchen diese zu bezwingen und so das Portal passieren zu können.

Valhalla Hills ist also zwar ein klassisches Aufbauspiel. Durch die Hintergrundgeschichte und den teilweise sehr unebenen Berg allerdings alles andere als langweilig zu spielen. Wer sich in Form eines Let’s Plays davon überzeugen will, kann das gerne tun. Allerdings veröffentliche ich nur etwa eine Folge pro Woche.

Wer nun Lust bekommen hat die Wikinger selbst auf ihrer Reise zu begleiten, das Spiel ist auf Steam im Early Access zu bekommen.

Off
22nd Okt2015

Die Abenteuer von Bertram Fiddle

by Carney

Ein Point and Click Adventure der alten Schule sind “Die Abenteuer von Bertram Fiddle“. Der Spieler wird in eine kuriose Welt entführt, welche doch verblüffende Ähnlichkeiten mit dem alten London aufweist. Man schlüpft in die Rolle von Bertram Fiddle, seines Zeichens Abenteurer und Detektiv, der sich aktuell doch sehr langweilt. Auch seine Frau ist alles andere als zufrieden, dann das Geld wird knapp.

The Adventures of Bertram Fiddle von Rumpus und Daedalic Entertainment - Quelle: Daedalic Entertainment

The Adventures of Bertram Fiddle von Rumpus und Daedalic Entertainment – Quelle: Daedalic Entertainment

Um also seine Frau wieder milde zu stimmen und die häusliche Kasse etwas zu füllen, besucht Bertram Fiddle einen alten Freund. Dieser unterbreitet ihm sogleich ein Angebot und schon findet man sich wieder in den Verwirrungen und Verstrickungen des alten Londons und eines rätselhaften Mordfalls. Im Laufe der Ermittlungen trifft man dann auch einen sehr eingebildeten und hochnäsigen Detektiv Kollegen mit dem Namen “Sherlock Holmes”. Holmes arbeitet am gleichen Fall und ist sich sicher, das Bertram nicht die geringste Chance gegen ihn hat. Es ist nun also die Aufgabe des Spielers sowohl den Gefallen des alten Freundes zu erfüllen und auch gleich noch einen Mordfall zu lösen. Keine gerade einfache Aufgabe.

Bisher ist nur Episode 1 dieses Abenteuers erschienen. Der Entwickler arbeitet aktuell an der zweiten Episode. Diese soll die Geschichte dann auch zu einem Abschluss bringen. Wenn das Spiel Erfolg hat, werden natürlich weitere Episoden erscheinen, die dann allerdings weitere Geschichten behandeln. Nachdem ich die erste Episode durch gespielt habe (hier ist das Let’s Play) kann ich sagen, dass das Spiel auf einem guten Kurs ist. Die Rätsel könnten etwas schwerer sein, aber so findet man schnell den Einstieg und es wird trotz allem nicht langweilig.

Wer nun Lust bekommen hat selbst ein wenig Londoner Luft zu schnuppern, das Spiel kann auf Steam erworben werden.

Off
09th Aug2015

GamesCom 2015 – Teil 3

by Carney

Diesen Teil möchte ich vor allem den kleineren Entwicklern widmen und bevor ihr jetzt direkt aufhört zu lesen, die kleinen haben teilweise echt große Spiele zu bieten. Außerdem werde ich auch noch auf einen größerem Titel eingehen, keine Sorge.

Silence - The Whispered World 2 - Quelle: Daedalic Entertainment

Silence – The Whispered World 2 – Quelle: Daedalic Entertainment

Als erstes möchte ich auf Silence – The Whispered World 2 von Daedalic Entertainment eingehen. Dieses Adventure ist ein klein wenig anders, als manch andere. Es geht darum zwei Kinder namens Noah und Renie durch die Welt von Silence zu begleiten. Noah selbst versucht seine Schwester in Silence zu finden. Renie selbst ist bereits in dieser Welt und Ihnen zur Seite steht ein kleines, sehr putziges Wesen mit dessen Hilfe sich so manche Aufgabe meistern lässt. Auf der GamesCom konnte ich bereits einen Ausschnitt aus Silence sehen und dieser hat mir doch sehr viel Lust auf mehr gemacht. Ich werte das mal als kommenden Geheimtipp für alle Adventure Fans. Das Spiel soll im Jahr 2016 für PC, Mac, Xbox One und PS4 erscheinen. Trailer

AER von Forgotten Key und Daedalic  Enterteinment - Quelle: Daedalic  Enterteinment

AER von Forgotten Key und Daedalic Enterteinment – Quelle: Daedalic Enterteinment

Gemeinsam mit Forgotten Key erschafft Daedalic Entertainment das Spiel AER. Dieses Spiel hat sich das große Zeil gesetzt, das der Spieler das Gefühl vom fliegen erleben soll. Das erste anspielen allerdings sah wirklich beeindruckend aus. Zwar kann auch dieses Spiel nicht mit fotorealistischer Grafik aufwarten, aber der gezeichnete Stil hat durchaus seinen ganz eigenen Charme. Die Figur, welche vom Spieler kontrolliert wird, kann sich im Sprung oder Fall in einen Vogel verwandeln und natürlich auch jederzeit wieder zurück. Ihre Aufgabe ist es, ihre ganz eigene Gabe dafür einzusetzen, die Welt von der bösen Präsenz zu befreien. Die Welt selbst besteht aus vielen verschieden großen Inseln in der Luft. Alleine die Gabe zu fliegen macht es möglich, all diese Inseln zu besuchen. Das Spiel soll im Jahr 2016 für PC, Mac, Linux, Xbox One und PS4 erscheinen. Trailer

Project Daedalus: The Long Journey Home - Quelle: Daedalic Entertainment

Project Daedalus: The Long Journey Home – Quelle: Daedalic Entertainment

Weiter geht es im Weltraum mit dem Project Daedalus: The Long Journey Home. Dieses Spiel erzählt die Geschichte von einem Raumschiff, seiner Crew und seinem Captain, die aufbrachen um .. naja ich machs kurz, es ging schief. Durch einen klitzekleinen Unfall strandete das Schiff in den Untiefen des Weltalls und mach sich nun auf seinen Heimreise zur Erde. Es ist folglich hier nicht Ziel des Spiels das größte oder beste Raumschiff zu haben, nein das Ziel ist es sein Raumschiff solange am Stück zu halten, um die Erde zu erreichen. Je weiter man sich aber fortbewegt, desto eher geht auch mal etwas am Schiff kaputt und muss repariert werden. Das lässt sich zum einen durch die Landung auf einem Planeten und den Abbau von Rohstoffen bewerkstelligen. Die andere Möglichkeit ist der Handel mit Aliens auf die man auf der Reise trifft. Mit all diesen Aliens kann man kommunizieren, denn die Kommunikation ist wichtig. Man kann sie fragen ob sie schon jemals etwas von der “Erde” gehört haben, oder aber ob sie vielleicht ein Gate oder ein schwarzes Loch kennen mit dem wir unsere Reise beschleunigen können. Sicher ist, jede einzelne Reise wird anders verlaufen wie die vorherige. Mich hat das Spiel jedenfalls überzeugen können und ich hoffe es weiter anspielen zu können. Apropos, das Spiel soll in der ersten Hälfte 2016 erscheinen, allerdings vorerst für PC, Mac und Linux. Die Konsolen folgen, wenn das Spiel erfolgreich wird und dafür drücke ich einfach mal die Daumen.

Bounty Train von Corbie Games und Daedalic Entertainment - Quelle: Daedalic Entertainment

Bounty Train von Corbie Games und Daedalic Entertainment – Quelle: Daedalic Entertainment

Weiter geht es mit Bounty Train, einem Spiel das die Eisenbahnwelt von einer ganz anderen Seite beleuchtet. Der Spieler findet sich wieder in Amerika und zwar mitten im Amerikanischen Bürgerkrieg. Die Entwickler haben ihre Nasen für dieses Spiel sehr tief in die verschiedensten Bücher versteckt. Sowohl die Loks, als auch viele historische Ereignisse und Figuren sind absolut korrekt. Ziel des Spieles ist es, seine eigene Familie und deren gemeinsames Eisenbahn Imperium zu vereinen. Dafür muss man seine Geschwister suchen, Waren oder Passagiere transportieren, seine Züge verbessern und Meile um Meile auf den Schienen zurück legen. Unterwegs kann es zu einem Überfall von Indianern, aber auch berühmt berüchtigten Eisenbahn Banditen kommen. Diese müssen dann mit Hilfe der Crew an Board des Zuges abgewehrt werden und zwar mit möglichst wenig Verlust an Waggons und Ladung. Das Spiel soll noch im Jahr 2015 für PC und Mac erscheinen. Trailer

Valhalla Hills von Funatics und Daedalic Entertainment - Quelle: Daedalic Entertainment

Valhalla Hills von Funatics und Daedalic Entertainment – Quelle: Daedalic Entertainment

Auch ein Aufbau Spiel im groben, aber wirklich groben Sinne von Siedler habe ich gefunden. Valhalla Hills ist ein Aufbau-Strategie Spiel, allerdings mit einer sehr netten Hintergrund Geschichte. Die Wikinger, ein jeder kennt sie, sind aus Valhalla raus geflogen. Die Gründe dafür darf jeder gerne seiner Phantasie überlassen.  Fakt ist, die Jungs und Mädels wollen da wieder rein und um das zu schaffen müssen sie ihre Ehre ganz gewaltig aufpolieren. Dafür langen sie auf verschiedenen Inseln und müssen nach und nach einen Weg auf den Berg und das Portal finden um diese wieder zu verlassen. Dafür müssen sie Aufgaben erledigen, Monster jagen, eine Infrastruktur aufbauen und vieles vieles mehr. Der Weg zum Ruhm ist ein steiler. Der Spieler hat dabei keine direkte Kontrolle über die kleinen Kerlchen, sondern kann nur seine Wünsche äußern. So bauen sie natürlich gerne eine Holzfällerhütte, wenn man sie nur darum bittet. Sollte einer der Wikinger im Kampf fallen, so ist er nicht für immer tot. Da noch nicht genügend Ehre verdient wurde, wird er erneut verstoßen und landet auf der nächsten Insel ebenfalls wieder mit seinen Kameraden. Insgesamt gibt es 100 verschiedene Wikinger, allerdings auch keinen einzigen mehr. Sollten diese 100 im Kampf auf dem Weg zum Portal gefallen sein, ist diese Insel gescheitert. Insgesamt nur 9 Leute von Funatics haben hier ihre Finger im Spiel und mithilfe der Unreal Engine 4 dieses Spiel erschaffen. Early Access ist für August 2015 geplant. Spielvorstellung

Skyhill von Mandragora und Daedalic Entertainment - Quelle: Daedalic Entertainment

Skyhill von Mandragora und Daedalic Entertainment – Quelle: Daedalic Entertainment

Mit Skyhill wird es ein klein wenig düsterer, auch wenn alles ganz harmlos anfängt … wie so oft. Ein erfolgreicher Geschäftsmann steigt auf seiner Reise im Luxushotel schlechthin ab. Er mietet sich die VIP-Suite im 100. Stockwerk. Kaum dort angekommen, erfolgt eine Durchsage, das man sein Zimmer nicht mehr verlassen soll. Die TV-Nachrichten geben weitere Hinweise, der 3. Weltkrieg ist ausgebrochen und schon sieht man vor den Fenstern einen großen Atompilz. So weit, so schlecht. Irgendwann ist das Essen im Zimmer alle und man muss wohl oder übel das Zimmer verlassen. Jetzt spielt sich das Spiel als Point & Click Adventure mit dem Ziel in die Lobby zu gelangen. Der Aufzug funktioniert allerdings nur rauf zur VIP-Suite, oder bis zu dem Stockwerk nach unten, in dem man bereits war. Unser Held hat dabei sowohl Gesundheits-, als auch Hungerpunkte die beide nicht leer werden sollten. Stirbt der Held ist das Spiel vorbei und nichts steht einem neuem Versuch im Wege. Auf dem Weg nach unten findet man Hinweise die die Geschichte des Hotels, oder aber auch des Krieges erzählen. Leider jedoch trifft man auch auf eine ganze Menge Mutanten (nicht Zombies) die es dann entweder zu bekämpfen, oder aber auszuweichen gilt. Mit den verschiedenen gefunden Sachen, lassen sich bessere Waffen, Medizin aber natürlich auch Essen basteln. All das kann auf dem Weg nach unten hilfreich sein … oder eben nicht. Für Leute mit Dickschädel sei erwähnt, es gibt drei verschiedene Enden. Das Spiel erscheint am 6. Oktober 2015 für PC, Mac und Linux auf Steam. Das Entwicklerteam besteht aus gerade mal 3 Leuten und sie haben da etwas geschaffen, an dem ich wohl viele viele Stunden verzweifeln werde. 😉 Trailer

The Adventures of Bertram Fiddle von Rumpus und Deck 13 - Quelle: Offizielle Homepage

The Adventures of Bertram Fiddle von Rumpus und Deck 13 – Quelle: Offizielle Homepage

Um einfach nochmal zum Thema Adventure zu kommen, habe ich mir auch noch The Adventure of Bertram Fiddle angesehen. Dieses Spiel wird in vorerst zwei Episoden auf den Markt kommen um in diesen seine Geschichte vom großen Entdecker und Abenteurer Betram Fiddle zu erzählen. Sollte das Spiel erfolgreich sein, werden weitere Geschichten folgen. In der ersten Geschichte versucht der Held mit seinem Gehilfen und natürlich dem Spieler, einen Mörder zu fassen. Das ganze spielt im malerischen und historischen England. Für Adventure Freunde die gerade zwischen den vielen anderen Spielen Zeit haben, ist das ein klarer Tip, denn Episode 1 ist bereits auf Steam erhältlich. Mir jedenfalls hat es sowohl die gezeichnete Grafik, als auch der klare schwarze englische Humor des Spieles angetan. Trailer

Shift Happens von Klonk Games - Quelle: Offizielle Homepage

Shift Happens von Klonk Games – Quelle: Offizielle Homepage

Für viel Spielspaß und so manche Klopperei auf der Couch wird wohl Shift Happens sorgen. Bei diesem Jump & Run muss man die beiden Figuren Plom und Bismo durch viele verschiedene Level bringen. Ihre einzigartige Fähigkeit zu shiften (die Größe zu wechseln) erlaubt ihnen dabei die verschiedenen Rätsel zu lösen. Mit der Größe ändert sich natürlich auch das Gewicht der entsprechenden Figur, was ebenfalls wichtig ist. Der Spieler soll den beiden jedenfalls dabei helfen, wieder alleine shiften zu können, denn das sie das nur noch gemeinsam können ist einem Unfall im Labor zu verdanken. Hier liegt auf ein potenzielles Problem des Spieles, das zu Schubsereien auf der Couch führen kann. Im CoOp Modus können beide Spieler den Shift auslösen. Immer und überall und vor allem, egal was der andere gerade macht. Das Spiel soll am 19. August in den Early Access gehen und bis zum Release im Januar 2016 sollen 4 Welten mit insgesamt 30 Leveln Single Player und 40 Leveln Multi Player entstehen. Diese Level sind nur im entsprechenden Modus spielbar, da beide verschiedene Vor- und Nachteile sowie Schwierigkeiten mit sich bringen. Erscheinen wird dieses von nur 10 Leuten entwickelte Spiel für PC und Xbox One. Trailer

Hover Cubes Arena von Gametology - Quelle: Presskit

Hover Cubes Arena von Gametology – Quelle: Presskit

Spaß, Ärger, Frust und verflucht gute Duelle, das alles ist Hover Cubes Arena. Die 6 Entwickler haben sich vorgenommen das nächste ESports Spiel zu schaffen und bisher sind sie auf einem guten Weg. In Hover Cubes Arena geht es darum so schnell wie möglich durch eine Arena zu kommen. Dabei hilft eine “Waffe” die vier verschiedene Sorten von Plattformen verschießen kann, allerdings nur an entsprechende Würfel im Spiel. Diese Plattformen ermöglichen dann das vor ran kommen durch die Arena und das erreichen des Zieles … aber. Natürlich sind da noch die anderen Spieler. Auch diese können die Plattformen verschießen und vor allem auch einsammeln. Jeder kann und wird Plattformen einsammeln und zwar natürlich nicht nur die eigenen. Es ist doch viel witziger eine Plattform einzusammeln auf der gerade noch ein Kontrahent steht oder noch im Sprung darauf zu ist. Bye bye heißt es dann und man kann dem abstürzenden noch fröhlich winken. Zum Glück gibt es aber durch die Plattformen immer deutlich mehr als einen Weg zum Ziel. Das ganze Spiel findet in der 1st-Person-Perspektive statt, was es nicht unbedingt einfacher macht. Early Acces ist für September auf PC geplant. Die Next Gen Konsolen sollen zum Release folgen. Ich hatte jedenfalls Spaß im “Kampf” ganz ohne Waffe. Teaser

Endless Space 2 von Amplitude Studios

Endless Space 2 von Amplitude Studios

Zum Abschluss der kleineren Spiele, verschlägt es mich nochmal in den Weltraum und zwar mit Endless Space 2. Diese Fortsetzung wird den Fans einiges bringen was sie sich erhofft haben und wahrscheinlich noch mehr. Kleiner Tipp, immer schön die SPACE Taste drücken, wenn man mehr wissen möchte. Diese enthüllt das gesamte Interface voller Informationen und funktioniert auch schon im Trailer. Ansonsten präsentiert sich das Spiel klar und aufgeräumt und überhäuft nicht durchgehend mit Info’s, die man vielleicht gerade gar nicht möchte. Zu Beginn dieses rundenbasierten Weltraum-Strategie-Spieles kennt man wahrlich nicht viel des Weltalls, aber Proben können diesen Markel beheben und immer weiter in die Tiefen des Alls vordringen. Dabei entdecken sie schwarze Löcher, Feinde und vieles mehr. Sich selbst darf der Spieler getrost als den Herrscher ansehen, denn genau das ist er auch. Dennoch wählen die Bewohner der Planeten einen Senat und dieser Senat kann bei der aktuellen Strategie hilfreich, aber auch hinderlich sein. Jede “Party” hat ihre Vor- und Nachteile und kann uns zum Ruhm verhelfen. Sollte es wirklich mal zum Kampf kommen, legt der Spieler seine Kampfstrategie in aller Ruhe fest, kann diese aber im Kampf auch nicht mehr ändern. Diesen kann man dann mit Popcorn genießen, oder voller Schrecken zusehen wie die gesamte Flotte untergeht. Alles in allem ein rundes Konzept und ich freue mich schon auf Early Access und natürlich Release auf PC und Mac im Jahr 2016.

Horizon Zero Dawn - Quelle: Sony

Horizon Zero Dawn – Quelle: Sony

Kommen wir zu guter Letzt zu Horizon Zero Dawn und damit zu dem Spiel für das ich mir wohl wirklich eine PS4 kaufen muss. Das Spiel entführt uns in eine Zukunft in der die Erde sich wohl zurück genommen hat, was der Mensch ihr genommen hat. Städte verfallen und werden von der Natur überwuchert. Die Technik der Menschen ist am Ende und der Mensch selbst wird zurück gedrängt. Die neuen Stämme, bestehend aus Jägern und Sammlern, reden von uns als die “Old ones”. In dieser neuen, offenen und postapokalyptischen Welt pulsiert das Leben. Der Mensch wird sich seinen neuen Platz suchen müssen und in diesem bestehen, denn die Technik ist nicht gänzlich verschwunden. Aus der Technik der heutigen Zeit haben sich neue Lebensformen entwickelt und diese sehen den Menschen gerne als ihren Feind an. Der Spieler taucht in die Rolle von Aloy ein und erkundet durch sie die Welt von Horizon Zero Dawn.

Auf der GamesCom konnte ich mir leider nur ansehen wie das Spiel aussieht. Anspielbar war es leider noch nicht. Da es von Guerrilla Games für Sony entwickelt wird, dürfte es wohl nur auf der PS4 erscheinen. Wann genau, steht allerdings noch nicht genauer fest.  Trailer

 

Das war nun die GamesCom 2015 und was habe ich hier in den Hallen wieder alles erlebt. Menschenmassen, geniale CosPlayer, Spiele die den Geldbeutel des nächsten Jahres strapazieren werden und vor allem, viel viel Spaß. Ich freue mich schon wieder auf nächstes Jahr zur GamesCom 2016, welche vom 17. bis 21. August 2016 statt finden wird. Bis dahin werde ich viele Stunden mit den hier gesehenen Spielen verbringen und natürlich auch das ein oder andere Let’s Play dazu veröffentlichen. Ich verabschiede mich mit einigen weiteren Bildern und Eindrücken von der Messe.

CosPlay auf der GamesCom 2015

CosPlay auf der GamesCom 2015

Viele viele Besucher wollen endlich rein.

Viele viele Besucher wollen endlich rein.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

CosPlay auf der GamesCom 2015

CosPlay auf der GamesCom 2015

CosPlay auf der GamesCom 2015

CosPlay auf der GamesCom 2015

Off
08th Aug2015

GamesCom 2015 – Teil 2

by Carney

Weiter geht es mit Teil 2 meines GamesCom 2015 Berichtes. Der erste Teil war schon recht lang, aber noch habe ich bei weitem nicht alles erzählt … daher geht es hier direkt locker flockig weiter …

Plants vs. Zombies: Garden Warfare 2 auf der GamesCom 2015

Plants vs. Zombies: Garden Warfare 2 auf der GamesCom 2015

Ich bleibe erstmal noch bei EA, denn mit Plants vs. Zombies: Garden Warfare 2, gibt es auch in dieser Serie eine Fortsetzung. Wie schon die Vorgänger verspricht das Spiel eine Menge Spaß und Humor. Dieses mal allerdings haben die Zombies die Vorgärten eingenommen und Zomburbia aufgebaut. Es sind also erstmals die Pflanzen die auf der angreifenden Seite stehen. Damit aber nicht genug, gibt es einen spielbaren “Backyard Battleground” in dem ihr Missionen sowohl für Crazy Dave, als auch Dr. Zomboss auswählen könnt. Diese Missionen könnt ihr dann auch gemeinsam mit Euren Freunden spielen und hoffentlich bestehen. Zur Seite stehen Euch dabei 6 ganz eigene spielbare Charaktere. Jeder mit besonderen Fähigkeiten und jeweils 3 pro Seite. Auf der Seite der Pflanzen ziehen aus der Vergangenheit Rose, der Gegenwart Kernel Corn und aus der Zukunft Citron mit Euch in die Schlacht. Für die Zombies treten Captain Deadbeard, Super Brainz und Imp & Z-Mech für euch an. Wer während der GamesCom noch vorbestellt, bekommt als alternatives Aussehen für den Mech den Z7 Grass Effect Mech. Ja liebe Fans, das ist ein kleiner Seitenhieb in Richtung Bioware und gilt natürlich Mass Effect.

Der Grass Effect

Der Grass Effect

Alles in allem stehen Euch 8 Game Modes, 6 neue Klassen und damit insgesamt 14 Klassen und bereits 12 Karten zum Spielstart zur Verfügung. Das ganze lässt sich Solo, als Couch CoOp (der gute alte Splitscreen) oder auch Online spielen. Zusätzlich verspricht EA auch wieder kostenlose Content Updates, so das hier für langen Spielspaß gesorgt sein sollte. Das Spiel erscheint voraussichtlich im Frühjahr 2016 – GamePlay Trailer

Im Anschluss bin ich dann kurz über den Stand von Ubisoft geschlendert und habe mir Assassins Creed Syndicate einmal näher angeschaut. Hier konnte man auf der Messe eine Mission Probespielen und so in die weiten Welten und Tiefen von Assassins Creed eintauchen. Für neue Spieler fehlte hier leider komplett das Tutorial, so das diese teilweise ziemlich aufgeschmissen waren. Bitte das nächste mal an eine Einweisung denken. Für alte Fans war es aber mit einem kurzen Blick auf die Tastenbelegung getan und schon ging es los.

Eine Gang aus Assassins Creed Syndicate auf der GamesCom 2015

Eine Gang aus Assassins Creed Syndicate auf der GamesCom 2015

Die Mission bestand daraus einen mehr oder minder freundlichen Herren um die nächst beste Ecke zu bringen. Auf dem Gelände gab es noch zwei weitere wichtige Leute denen geholfen werden konnte. Um durch die reichlich vorhandenen verschlossenen Türen zu gelangen musste man sich noch einen Schlüssel besorgen. Hilfreich waren dabei die üblichen Werkzeuge wie Rauchbomben, der Enterhaken, Attentate und so weiter und so fort. Eine neue Waffe / ein neues Werkzeug wurde weder erwähnt, noch ist es mir aufgefallen.

Neu hingegen dürften die Banden aus der Unterwelt Londons sein, welche ich im Spiel allerdings leider nicht gefunden und daher nicht näher kennen lernen durfte. Als ich allerdings den Spielraum verlassen habe, hat mich eine solche Bande abgefangen und erstmal ordentlich vermöbelt … Autsch. Das Spiel erscheint voraussichtlich am 23. Oktober 2015 – Trailer

Die Erde in Anno 2205 - Quelle: Ubisoft

Die Erde in Anno 2205 – Quelle: Ubisoft

Weil ich schon mal auf dem Stand von Ubisoft war, habe ich mir auch das neue Anno direkt näher angeschaut. Mit dem bereits 6. Teil der Serie bringt uns Anno 2205 und Ubisoft noch weiter in die Zukunft. Wichtig war es den Entwicklern, das sich alle Gebäude bewegen, so das der Spieler direkt sieht wie gut die Produktivität ist, oder ob etwas nicht stimmt. So sind es keine grauen Klötze mit verschiedener Bemalung, nein man kann die Herstellung in einer Fabrik zum Teil sehr detailliert beobachten. Das jedoch war bei weitem nicht die einzige Neuerung, denn damit kann sich Anno 2205 wirklich sehen lassen. Spielstände werden jetzt beispielsweise als Session behandelt, die auch in einem neuen Spiel weiter laufen. So ist es möglich mit den Spielständen Handel zu treiben, oder auch die nötigen Ressourcen für den Aufbau zu übernehmen um sich diese teilweise langwierige Phase sparen zu können.

Die Arktis in Anno 2205 - Quelle: Ubisoft

Die Arktis in Anno 2205 – Quelle: Ubisoft

Diese Funktion dürfte auch bei der Besiedelung der Arktis enorm wichtig sein. Durch die unglaubliche Kälte der Umgebung muss sich der Spieler hier eine völlig neue Planung angewöhnen. Als erstes müssen Industriekomplexe errichtet werden, denn diese produzieren als Abfallprodukt in ihrer Umgebung die Lebenswichtige Wärme. Nur hier können die Wohngebäude sinnvoll platziert werden. In der Arktis findet man auch die notwendigen Ressourcen um seinen Flug zum Mond und dessen Besiedelung zu ermöglichen. Dieser bietet dann erneut einzigartige Ressourcen und neue Herausforderungen. Hier sollten Schilde platziert werden, damit die Gebäude vor den Meteoriten geschützt sind. Bauen außerhalb dieses schützenden Schildes führt zu “instant dead” wie ein Entwickler betonte.

Neu ist auch, das Militär Operationen hier optionale Missionen sind. Diese sind für den Spielverlauf nicht zwingend notwendig und vor allem, sie starten erst, wenn der Spieler das möchte. Dort lassen sich allerdings seltene Ressourcen finden, welche für den Ausbau von Modulen genutzt werden können. So kann eine Miene z.B. bei gleicher Größe auf eine Produktivität von 300% gebracht werden. Es ist also durchaus lohnenswert diese Missionen zu spielen. Für mich persönlich war auch die Nachricht, das eine Online Verbindung lediglich zur Aktivierung des Spieles erforderlich ist, eine sehr gute Nachricht. Spinnende Leitungen oder Anno Server beeinträchtigen damit nicht mehr den Spielspaß daheim. Das Spiel erscheint voraussichtlich am 3. November 2015 – Trailer 

Weiter zu Teil 3 …

Off
07th Aug2015

GamesCom 2015 – Teil 1

by Carney

Pünktlich um 9 Uhr am Mittwoch öffnete die GamesCom 2015 ihre Pforten für das Medien- und Fachbesucher Publikum. Auf meinem Terminkalender stand für heute lediglich die EA Pressekonferenz. Ich habe zwar auch Einladungen zu anderen Pressekonferenzen bekommen, allerdings habe ich bei jeder Einladung genau abgewägt, ob ich der Meinung bin, das sich der Besuch lohnt. Wenn ein Hersteller kein neues Spiel auf den Markt bringt, sondern lediglich eine neue Erweiterung, dann war mir das keine ganze Pressekonferenz wert. Daher habe ich mir den restlichen Tag lieber frei gehalten, um durch die noch einigermaßen leeren Hallen zu schlendern und mich in Ruhe umschauen zu können.

Gestartet ist mein Tag aber wie gesagt auf dem EA Stand mit der Pressekonferenz. Für die Konferenz war erneut der gesamte Stand aktiv und viele große Leinwände zeigten der anwesenden Presse die kommenden Hits von EA. Auf dem Programm stehen Titel wie Fifa 16, Mirrors Edge, Star Wars Battlefront, SIMs 4, Need for Speed und auch ein neues Plants vs. Zombies.

Mirror's Edge Catalyst - Quelle: EA

Mirror’s Edge Catalyst – Quelle: EA

Unter anderem wurde Mirrors Edge Catalyst vorgestellt. Nachdem der erste Titel doch ziemlich gefloppt ist, macht der Trailer und auch das Live Play Hoffnung auf diesen neuen Teil. Erneut sind große und weite Städte begehbar und es gibt natürlich auch wieder Aufträge und Missionen. Eine solche haben wir im Live Play erlebt und drangen in das Bürogebäude einer großen Firma ein. Diese Firma allerdings schien doch sehr an Forschung interessiert zu sein und diese war wohl auch nicht unbedingt so ganz legal. Die Heldin Faith drang also vor ins innere der Firma und nuzte dazu ihre Fähigkeiten. Sie sprang über Abgründe, kletterte Wände hoch und hangelte sich an Rohren unter der Decke entlang. Am Ziel traf sie auf einen weiteren Eindringling, der sich gerade in den Hauptrechner der Firma hackte. Dieser Eindringling wurde jedoch entdeckt und unschädlich gemacht. Sein Handy jedoch lag plötzlich unserer Heldin fast zu Füßen. Diese schnappte sich also das Handy und wurde dabei endgültig entdeckt. Die Flucht aus dem Gebäude bestand daher aus reiner Aktion mit vielen Schüssen auf Faith, und einigen Schlägen und Tritten gegen die Gegner, denn Faith selbst ist wie immer unbewaffnet.

Mirror's Edge Catalyst - Quelle: EA

Mirror’s Edge Catalyst – Quelle: EA

Mirror’s Edge Catalyst spielt in einer großen “Open World” Stadt. Der Spieler kann diese Stadt vom höchsten Hochhaus bis hinab in die Tiefen der Kanalisation erkunden. Wenn man auf der Karte ein Ziel markiert, dann gibt einem die “Runners View” einen möglichen Weg zum Ziel vor. Von diesem darf man aber natürlich auch abweichen und die Welt ausgiebig erkunden. Sollte Faith bei den waghalsigen Manövern einmal abstürzen und sterben, dann stirbt sie zum Glück nicht wirklich. Es gibt einen schnellen Respawn ohne lange Ladezeiten und der Spieler kann an nahezu dem gleichen Ort seine Reise fortsetzen. Besonders beeindruckend ist es, das sich Faith absolut ruckelfrei von Sprung, abrollen zu Tritt bewegt. Dievorraussichtliche Veröffentlichung ist am 25. Februar 2016 – Gameplay Trailer

Star Wars Battlefront - Quelle: EA

Star Wars Battlefront – Quelle: EA

Auch Star Wars Battlefront wurde unter dem lauten Applaus der Publikums vorgestellt. Es sei kurz erwähnt, das es auch eine Erweiterung zu Old Republik (Knights of the fallen Empire) geben wird, allerdings stand Battlefront ganz klar im Vordergrund. Bei Battlefront wird es sowohl einen Singleplayer, als auch einen Multiplayer Modus geben. Im Singleplayer kann man sich die Seite auf der man kämpft aussuchen und verschiedene Missionen spielen. Der Multiplayer Modus, genannt Fighter Squadron, ist eine Luftschlacht zwischen dem Imperium und den Rebellen. Es können maximal 20 Spieler (10 vs. 10) gegeneinander antreten, was für einen reichlich überfüllten Luftraum sorgt. Es wird verschiedene Figuren geben, die auch verschiedene Fähigkeiten haben, die in den verschiedenen Missionen verschiedene Vor-, aber auch Nachteile bringen können. Alles in allem ist das Spiel wieder ein typisches Star Wars, bei dem auch auf viele Wünsche der Fans eingegangen wurde. Die vorraussichtliche Veröffentlichung ist am 8. Dezember 2015 – Fighter Squadron Trailler

Die SIMS 4, Get Together

Die SIMS 4, Get Together

Auch für SIMs 4 wird es mit Get Together ein neues AddOn geben. Mit Get Together führt uns EA nach Windenburg, einem Ort der sich von der bisherigen SIMS Welt unterscheidet. Vorbild war der europäische Stil, der sich in vielen Orten sehr gut wieder erkennen läßt. Bei der Pressekonferenz wurde die Bühne kurzerhand in eine große Party verwandelt, um eben zusammen zu kommen.

In dieser neuen Erweiterung lassen sich auch so genannte “Clubs” bilden. Clubs sind eine Art Gang oder feste Gruppe von SIMs. Einer der SIMs ist der Anführer der Gruppe und die Mitglieder tappern diesem voller Begeisterung hinterher. Sie versuchen sich auch zu kleiden wie der Anführer und zu handeln wie der Anführer. Sehr witzig ist, das man die Clubs konfigurieren kann und ihnen so gewisse Regeln auferlegen kann. So kann man beispielsweise festlegen, das der eine Club bestimmte andere Clubs nicht wirklich mag. Interaktionen mit diesem Club würden nun dazu führen, das die Mitglieder damit nicht einverstanden sind und den Anführer im dümmsten Fall aus dem Club rauswerfen. Das bietet sicherlich einige lustige Möglichkeiten im Spiel. Allerdings geben die Mitglieder auch in anderen Situationen direktes Feedback. Bei der Kleidungswahl beispielsweise sieht man direkt ob die Wahl bei den anderen ankommt, oder eben auch nicht. Dievorraussichtliche Veröffentlichung ist im November 2015.

Fifa 16 - Quelle: EA

Fifa 16 – Quelle: EA

Natürlich wird es auch im nächsten Jahr wieder ein Fifa 16 geben und dieses mal sogar das erste mal auch mit Frauen Mannschaften. Damit ist auch in Fifa der Frauenfussball angekommen. Besonderer Augenmerk wurde erneut auf die Realität gelegt und so wurden die Spieler erneut eingeladen für Nahaufnahmen und Bewegungsaufnahmen. Neu ist auch, das Original Kommentatoren das Spielgeschehen kommentieren und so echte Stadion Atmosphäre ins heimische Wohnzimmer zaubern. Gemeinsam mit neuen Spielmodi (Team Draft) und neuen Stadien ist das Paket komplett und Fifa 16 wird den Fans wieder eine ganze Menge Spaß machen und bringen. Dievorraussichtliche Veröffentlichung ist im September 2015 – Draft Trailer

Unravel - Quelle: EA

Unravel – Quelle: EA

Besonders viel Spaß verspricht auch Unravel mit dem kleinen Helden Yarni. Die Orte dieses Spiels entspringen zu einem großen Teil den Erinnerungen aus der Kindheit der Macher von coldwood in Schweden. Die Hintergrundgeschichte hinter diesem Spiel ist, das Yarni wieder zu seiner Familie zurück möchte. Mit jedem Schritt jedoch wikelt sich das Garn weiter ab und Yarni wird dünn und dünner, bis ein weiterer Schritt nicht mehr möglich ist. Allerdings gibt es in der Welt zum Glück auch neues Garn an dem sich Yarni wieder auffüllen kann. Die Welt wird durchquert in dem Yarni sein eigenes Garn nutzt. So kann er nach links wieder am eigenen Garn hochklettern, sein Garn als Lasso werfen, es an manchen Stellen verknoten und Brücken oder Trampoline damit bilden. So sind manche Stellen nicht all zu leicht zu überwinden und bringen reichlich Spiel- und Rätselspaß mit sich.

Weiter zu Teil 2 …

Fifa 16 auf der EA Bühne mit Profispielern.

Fifa 16 auf der EA Bühne mit Profispielern.

Unravel spielbar auf der GamesCom 2015

Unravel spielbar auf der GamesCom 2015

Off
23rd Jul2015

Life is Strange

by Carney

Im Januar 2015 hat Square Enix mit dem Adventure-Drama “Life is Strange” ein Spiel rausgebracht über das danach viel geredet und berichtet wurde. Dieses englische Adventure in fünf Episoden hat es wirklich in sich, davon konnte auch ich mich überzeugen. Ein Spiel, welches sowohl in Steam als auch unter Let’s Playern zu Gesprächsstoff geworden ist. Die wachsende Fan Gemeinde kann es kaum noch abwarten, bis endlich Episode vier veröffentlicht wird. Bedenkt man, das Episode zwei am 24. März und Episode drei am 19. Mai veröffentlicht wurden, dann kann man diese Erwartungshaltung und die vielen gespannten Blicke in Richtung Square Enix gut verstehen.

Nun, heute war es dann soweit und Square Enix kündigte die Veröffentlichung von Episode 4 für den 28. Juli 2015 an. Grund genug doch nochmal einen Blick auf die vergangenen drei Episoden und den Beginn ihrer Geschichte zu werfen…

Ein surrealer Traum sucht Max heim. - Quelle: Screenshot aus Life is Strange

Ein surrealer Traum sucht Max heim. – Quelle: Screenshot aus Life is Strange

Life is Strange dreht sich um die Hauptdarstellerin Max, die Photographie an der Blackwell Acedemy studiert. Sie ist in der Gegend aufgewachsen, allerdings ist sie mit ihren Eltern gemeinsam nach Seattle gezogen. Jetzt jedoch ist sie zurück nach Arcadia Bay gekehrt um hier zu studieren, denn immerhin haben sowohl der Photographie Kurs, als auch der Professor einen sehr guten Ruf. So beginnt das Abenteuer an einem Montag wie jedem anderen als Max in ihrer Klasse sitzt und lernt … oder besser lernen sollte. Die gute Max ist nämlich eingeschlafen und schreckt plötzlich aus einem sehr surrealen Traum auf. Ein Traum von einem Tornado der sich auf Arcadia Bay und somit auch auf sie zu bewegt.

Nachdem die Stunde zu ende ist, beschließt Max sich auf der Toilette erstmal etwas frisch zu machen. Zu real ist ihr der Traum noch im Kopf und zu sehr hat er Max verwirrt. Allerdings kommt es hier noch schlimmer, denn plötzlich betritt Nathan die Mädchentoilette. Er erwartet dort ein anderes Mädchen mit dem er sich streitet. Der Streit artet aus und so zieht Nathen plötzlich eine Pistole und erschießt das andere Mädchen im Streit.

Max lernt ihre Gabe kennen, als vor ihren Augen ein Mädchen erschossen wird. - Quelle: Screenshot aus Life is Strange

Max lernt ihre Gabe kennen, als vor ihren Augen ein Mädchen erschossen wird. – Quelle: Screenshot aus Life is Strange

Jetzt aber lernt Max ihre wahre Kraft kennen und diese Kraft wird und das gesamte Spiel hindurch begleiten. Max schreit “Nein” und streckt im Schock die Hand aus und … die Zeit erstarrt. Die Szene steht still, bevor die Zeit langsam beginnt sich rückwärts zu drehen. Das Mädchen steht wieder auf, der Junge verlässt die Toilette und Max findet sich plötzlich in ihrer Vorlesung wieder …

Soweit der Beginn von Episode eins und der Beginn dieses dramatischen Abenteuers. Max kann also wann immer sie möchte die Zeit zurück drehen und ihre Entscheidungen abändern. Das kann auch sehr wichtig sein, denn jede Entscheidung kann und wird Konsequenzen haben. Diese Konsequenzen erleben wir aber nicht immer unmittelbar, sondern teilweise erst viel später und sie können den Unterschied zwischen Leben und Tod ausmachen.

Life is Strange - Quelle: Square Enix

Life is Strange – Quelle: Square Enix

Viel mehr möchte ich nun allerdings nicht verraten, denn Life is Strange sollte man selbst spielen und selbst seine Entscheidungen treffen. Nur soviel, jede Episode erzählt von nun an einen Tag in dieser ungewöhnlichen Woche von Max. Sie trifft ihre alte und beste Freundin wieder, sie offenbart dieser ihre Kraft und gemeinsam erleben die beiden in Episode zwei und drei so manches Abenteuer. Jede Episode endet mit einem Abspann der uns teilweise sehr krasse Konsequenzen und Kehrtwendungen aufzeigt. Auch sehen wir hier nochmal alle Entscheidungen die wir getroffen haben in einer Auflistung. Danach folgt ein Ausschnitt von wenigen Sekunden der auf die folgende Episode hinweist. Gerade das Ende von Episode drei dürfte so manchen geradezu geschockt haben.

Wem ich mit dem kleinen Bericht nun Lust auf mehr gemacht habe, das Spiel ist bei Steam zu haben und natürlich habe auch ich ein Let’s Play dazu. Ich wünsche Euch also viel Spaß beim anschauen, oder selbst spielen.

Off
06th Jul2015

Anna’s Quest

by Carney

Am 2. Juli 2015 erblickte Anna’s Quest das Licht der Releasewelt. Wenn man allerdings genauer hinsieht, ist das so gar nicht ganz korrekt. Anna’s Quest ist ein Point & Click Adventure mit mehreren Kapiteln aus dem Hause Daedalic Entertainment. Das Unternehmen gibt den Release ganz offiziell mit dem 02. Juli 2015 an. Allerdings finden sich auf You Tube bereits Videos aus dem Jahre 2012, was einige daher sicherlich verwirren mag. Die sinnvollste Erklärung dürfte sein, das damals Kapitel 1 als Demo oder Test veröffentlicht wurde, denn über Kapitel 1 hinaus geht keines dieser alten Videos…

Anna's Quest - Quelle: Daedalic Entertainment

Anna’s Quest – Quelle: Daedalic Entertainment

Nun aber zurück zum Spiel selbst. Anna’s Quest ist ein klassisches Point & Click Adventure. Wir begleiten dabei ein kleines Mädchen Namens Anna, die gemeinsam mit ihrem Großvater auf einem Hof mitten im Wald aufgewachsen ist. Während ihrer ganzen Kindheit hat ihr Opa strikt darauf geachtet, das Anna diesen Hof nicht verläßt um sie vor dem Bösen der Welt zu schützen. Vor eben jedem Übel warnt er sie auch immer wieder eindringlich.

Eines Tages jedoch, wird Anna’s Opa sehr krank. So krank, das er ein Heilmittel braucht um wieder gesund zu werden. Daher beschließt die kleine Anna den Hof zum ersten mal in ihrem Leben zu verlassen und das Heilmittel für ihren Großvater zu suchen. Ihr Weg führt sie durch dunkle Wälder, in hohe Türme, riesige Schlösser und finstere Verliese. Sie begegnet dabei Trollen, Füchsen, Geister, Drachen und so manch anderem Geschöpf.

So beginnt die Geschichte und natürlich geht gleich zu Anfang etwas schief. Anna wird auf ihrem Weg durch den dunklen Wald verfolgt und findet sich in einem Kinderzimmer eines hohen Turmes wieder. Dort, so erzählt ihr die Gegensprechanlage, soll sie für ein Experiment verschiedene Übungen mit machen. In diesem Zimmer startet auch das Tutorial, welches dem Spieler die Steuerung und die Gabe Anna’s erklärt. Bereits zu diesem Zeitpunkt habe ich angefangen die Märchen mitzuzählen, auf die das Spiel bezugt nimmt und welche natürlich ein klein wenig durch den Kakao gezogen werden. Diesen “Zähler” darf man während des Spieles gerne im Hinterkopf behalten, denn er wird kontinuierlich steigen. Viel tiefer möchte ich allerdings nicht auf die Geschichte eingehen, da ich sonst zuviel verraten würde und ich möchte niemanden den eigenen Spielspaß verderben.

Daedalic Entertainment erzählt uns eine märchenhafte Geschichte, welche mit einer gehörigen Portion schwarzen Humor gewürzt ist und in eine dazu passende, gezeichnete Grafik verpackt ist. Die Geschichte macht Lust auf mehr, hält den Spannungsbogen und so vergeht die Zeit in Anna’s Welt meist schneller als man denkt. Die Rätsel haben sehr unterschiedliche Schwierigkeiten, so das manche schnell gelößt sind und andere knifflig sind und einige Zeit beanspruchen um gelößt zu werden. Der einzige Wehmutstropfen ist, dass das Spiel komplett in Englisch ist. Allerdings ist es einfach verständliches Englisch und zudem gibt es deutsche Untertitel.

Vielen Dank an Daedalic Entertainment für die Freigabe für ein Let’s Play zu Anna’s Quest.

Systemvorraussetzungen

Minnimum Empfohlen
System: Windows XP (SP3)
Mac OSX 10.7
Ubuntu 12.04 (64bit)
Windows 7 / 8
Mac OSX 10.10
Ubuntu 14.04 (64bit)
Prozessor: 2GHz Dual Core 2,6GHz Dual Core
RAM: 2 GB 4 GB
Grafikkarte: Nvidia GeForce 205
AMD Radeon HD 3400 Series
Nvidia GeForce 405
AMD Radeon HD 5400 Series or higher
DirectX: 9.0c 9.0c
Festplattenplatz: 1,4GB 1,4GB
Off
Seiten:&laquo12345»