14th Mrz2016

Deponia Doomsday

by Carney
Deponia Doomsday von Daedalic Entertainment - Quelle: Daedalic Entertainment

Deponia Doomsday von Daedalic Entertainment – Quelle: Daedalic Entertainment

Deponia Doomsday ist der Nachfolger der kultigen Deponia-Trilogie, der aber auch ohne Vorkenntnis der anderen Deponia-Spiele gespielt werden kann. Auch ich selbst habe die letzten Teile nicht gespielt und habe mich sehr schnell zurecht gefunden. Der Hersteller (Daedalic Entertainment) verspricht 70 neue und skurrile Charaktere und ca. 20 Stunden Spielzeit. Der Spieler begleitet den sympatischen und chaotischen Anti-Helden “Rufus” in seinem bisher längsten und kuriosesten Abenteuer.

Die Reise beginnt mit einer kleinen Vorschau in ferner Zukunft. Der etwas gealterte Rufus findet sich auf Deponia wieder. Mit ein paar kleinen Missgeschicken nähert er sich einer gewaltigen Bombe und macht sich daran Deponia zu zerstören. Man darf gespannt sein, wie sich Rufus an dieser Stelle einfinden wird. Jetzt erst mal wacht Rufus auf und schüttelt diesen merkwürdigen Albtraum von sich ab und wendet sich der Gegenwart zu. Die ist schon verwirrend genug, gerade wenn Rufus mit von der Partie ist.

Deponia Doomsday von Daedalic Entertainment - Quelle: Daedalic Entertainment

Deponia Doomsday von Daedalic Entertainment – Quelle: Daedalic Entertainment

Rufus findet sich daheim wieder, in seinem kleinen Zuhause, das er zu einem Heißluftballon umbauen möchte um gemeinsam mit seiner Freundin Toni nach Elysium zu fliegen. Heute ist Grilldonnerstag und schon kurz nach dem Aufstehen trifft unser Held auf McChronicle, da dieser doch glatt die schönen Kristallgläser von Toni über den Haufen fährt. Na warte du, wir werden dich lehren achtsamer rückwärts einzuparken. Das jedoch erweist sich als schwieriger als man meinen möchte. So rutscht Rufus von einem Schlamassel ins nächste. Er muss verschiedene Hürden überwinden und sich so ein Jagddiplom verdieden, auf Elefantenjagd gehen und natürlich einen wild gewordenen Eisspender zähmen. Und all passiert nur am ersten Tag, am Grilldonnerstag …

Durch gespielt habe ich das Spiel noch nicht, denn ich möchte es mit all seinem Witz und Charme erleben. Daher suche ich nicht unbedingt den direkten Weg, sondern eher alle möglichen. Das allerdings kann sich lohnen, denn die Entwickler haben so manchen Witz und echt guten Spruch versteckt. Alte Point & Click Liebhaber werden das bereits wissen, die Entwickler dieser Sorte Spiele haben meist ihren ganz eigenen Humor und die besten Dinge findet man nur, wenn man hartnäckig und forschend ist. Ich kann Euch daher nur empfehlen, gebt Euch nicht mit der erst besten Antwort zufrieden, bohrt nach, seit nervig, spielt ein Point & Click Adventure!

Achja, wer die Reise gerne erst mal als Beifahrer erleben möchte, hier meine Deponia Doomsday Playliste.

Off

Comments are closed.