01st Sep2018

GamesCom 2018 – Game of Thrones

by Carney

Game of Thrones – GamesCom 2018 – CC BY-NC-SA Carney-LP.de

Mein Besuch bei Yoozoo war für mich eine Überraschung, denn ein Game of Thrones Spiel hatte ich eigentlich nicht auf dem Schirm. Als ich dann aber hörte, das es dieses mal mit Unterstützung und in Kooperation mit HBO ist, war ich doch neugierig. Nachdem auf der GamesCom dann auch noch ein ganzer Thronsaal aufgebaut war, konnte ich nicht widerstehen. Zurück zum Spiel, welches mit Hilfe der Unity Engine als Browser Spiel erscheinen soll. Das Spiel wird sich an der TV-Serie orientieren und man wird auch einige der bekannten Charaktere antreffen können. Der Entwickler verspricht auf exklusive Handlungsstränge über so manchen Charakter. Hier macht sich das Spiel zu nutze, das in der Serie eben nicht bis ins Detail auf die einzelnen Charaktere eingegangen werden kann und so manches eben doch nicht verfilmt wurde.

Das man natürlich nicht nur einfach die Serie nachspielen soll ist auch ganz klar. So bekommt jeder Spieler seine eigene Burg in Westeros und kann diese auch sehr frei gestalten. Natürlich wird es aber viele Elemente geben, die bereits aus dem TV bekannt sind und zu einer Wiedererkennung führen sollen. So wird eben nicht nur die Welt sehr nach an dem bekannten sein, sondern auch die Rüstung der einzelnen Soldaten und verschiedene Burgen klar erkennbar sein. Alles in allem soll das Spiel eine Mischung aus Strategie und Rollenspiel werden

Game of Thrones – GamesCom 2018 – Quelle: Yoozoo

Als Free 2 Play Titel setzt das Spiel natürlich auch auf den Multiplayer Aspekt. Wie genau die Monetarisierung des Spieles ablaufen soll, irgenwie muss der Entwickler schließlich Geld verdienen, wollte man noch nicht genauer erläutern. Es ist eben klar ein sensibles Thema das wohl noch nicht genau fest steht. Allerdings sagte man mir, das auch die Monetarisierung mit HBO abgesprochen werden soll. Ob es das am Ende besser macht, werden wir wohl erst später erfahren.

Das Spiel soll im Frühling 2019 erscheinen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.